Abo
  • Services:

Evolution für Windows

Tor Lillqvist soll Novells PIM-Applikation auf Windows portieren

Unter Linux und Unix zählt Evolution zu den mächtigsten PIM-Applikationen und erfreut sich auch bei Nicht-Gnome-Nutzern einer hohen Beliebtheit. In Unternehmen mit heterogenen Netzen dient Evolution unter Linux und Unix als Outlook-Ersatz. Nun will Novell, die Evolution zusammen mit Ximian übernommen haben, den Personal Information Manager (PIM) auf Windows portieren und so zu einem direkten Outlook-Konkurrenten ausbauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu hat Novell jetzt Tor Lillqvist ins Boot geholt, der sich vornehmlich durch die Portierung von GTK+ und Gimp auf Windows einen Namen gemacht hat. Bei Novell soll er nun dafür sorgen, dass GTK+ und damit auch diverse Linux-Desktop-Applikationen besser unter Windows laufen, das berichtet Nat Friedman, einer der Gründer von Ximian und heute Vice President bei Novell in seinem Blog.

Demnach unterstützt Lillqvist derzeit Fredrik Hedberg bei der Portierung der Desktop-Suche Beagle auf Windows. Nachdem diese Arbeiten abgeschlossen sind, soll sich Lillqvist aber der Portierung von Evolution auf Windows widmen. Derzeit ist aber unklar, welchen Aufwand die Portierung mit sich bringen wird, ein Zeitplan steht daher noch nicht fest. Auch Hilfe von außen ist willkommen, die Software steht unter der GPL.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Andi 05. Aug 2005

Mir gehen hier im Forum und auch bei Heise diese Trolle, die als Namen immer IT-Profi...

BSDDaemon 19. Jan 2005

Nein, Halbwissen. Falsch... Nachdem Lotos Domino für Linux angeboten wurde und Windows...

maybe 19. Jan 2005

Ei das Ding is aber auch so scheiße, dass es sich kaum bedienen lässt.. was ich schon an...

hudeldudel 18. Jan 2005

Evolution ist nur ein Client

BSDDaemon 18. Jan 2005

Evolutions setzt auf Gnome und arbeitet dementsprechend dort am besten. Das Gegenstück...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /