Neues von Star Wars Galaxies, Ryzom und Ragnarok Online

DAOC Catacombs
DAOC Catacombs
Derzeit soll es 180.000 europäische Dark-Age-of-Camelot-Spieler geben, was DAOC zu einem der größten Onlinespiele in Europa macht. Ab Februar 2005 wollen die DAOC-Entwickler Mythic Entertainment die Preise dem Niveau von neuen Spielen wie dem noch verbesserungswürdigen EverQuest 2 und den bald auch in Europa startenden Spielen World of Warcraft sowie City of Heroes anpassen und Spieler mit zusätzlichen Erweiterungen bei Laune halten. Bis jetzt ist die Preissteigerung aber nur für die USA, noch nicht für Europa geplant.

Stellenmarkt
  1. IT-Berater (w/m/d) SAP PltP/SAP PP
    Heraeus Holding GmbH, Hanau
  2. (Junior) Netzwerkadministrator Schwerpunkt Security (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Ragnarok Online
Ragnarok Online
Überholt wurde DAOC in Europa mittlerweile von Ragnarok Online (RO): Mit mehr als 250.000 registrierten Nutzern soll es sich nun um das mitgliederstärkste Onlinerollenspiel handeln. Zwar kann das im Manga-Look gehaltene Ragnarok Online grafisch nicht mit der Konkurrenz mithalten und wirkt mitunter etwas einfach, wird aber ohne Aufpreis um neue Regionen erweitert, erlaubt das Heiraten zwischen Spielcharakteren und - das dürfte wohl der gewichtigste Grund für den Erfolg sein - bietet als einziges Onlinerollenspiel seit Mai 2004 auch ein günstigeres Abo-Modell für diejenigen, denen 30 Spielstunden pro Monat für 5,95 Euro reichen und die kein "Flatrate"-Spiele-Abo brauchen. Neuere Spiele wie EverQuest 2 und World of Warcraft steigen hingegen erst bei 13 Euro bzw. 15 US-Dollar ein und schrecken dadurch Gelegenheitsspieler eher ab.

Star Wars Galaxies
Star Wars Galaxies
Wer mit dem Gedanken spielt, EverQuest 2 und Star Wars Galaxies zu spielen, der kann ab Februar 2005 beide - und alle anderen Onlinespiele von Sony Online Entertainment - zum Preis von rund 22,- US-Dollar statt je 15,- US-Dollar pro Monat spielen. Bisher war Star Wars Galaxies in SOEs Station-Access-Pauschalabo noch nicht enhalten, sondern nur EverQuest II, EverQuest (auch Mac), PlanetSide, EverQuest Online Adventures (PlayStation 2) und die drei Station-Pass-Spiele Cosmic Rift, Infantry und Tanarus. Per Station Access zahlen die Spieler einen einzelnen Account, der alle von SOE vertriebenen Onlinespiele beinhaltet - Spieler müssen die Softwaretitel plus etwaige Erweiterungen dennoch individuell auf CD bzw. DVD erwerben. Station Access erfordert eine Kreditkarte.

Anarchy Online
Anarchy Online
Am Rande bemerkt: Der kostenlose 1-Jahres-Testzeitraum für Anarchy Online hat Funcom viele neue Spieler und wertvolles Feedback für sein Science-Fiction-Rollenspiel beschert. Zwar nannte der Publisher und Entwickler noch keine Zahlen, will nun aber den Testzeitraum bis zum 15. Januar 2006 ausdehnen und hat die Anmeldefrist ausgesetzt. Spannend wird es Anfang Januar 2006, denn spätestens dann müssen sich die Spieler entscheiden, ob sie Anarchy Online weiterspielen und Geld dafür zahlen. Für einige dürfte sich die Frage schon früher stellen, denn für den kostenlosen Langzeittest steht Spielern nur das Basisspiel von Anarchy Online, nicht aber die kostenpflichtigen Erweiterungen zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Neues von Star Wars Galaxies, Ryzom und Ragnarok Online
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Garmin Fenix 7 im Test
Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran

Eine weitere Funktionslücke ist geschlossen: Nun hat auch die Garmin Fenix 7 einen Touchscreen - und noch mehr Akkulaufzeit.
Von Peter Steinlechner

Garmin Fenix 7 im Test: Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran
Artikel
  1. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

  2. Coronapandemie: Bayern und Sachsen-Anhalt steigen aus Luca aus
    Coronapandemie
    Bayern und Sachsen-Anhalt steigen aus Luca aus

    Immer mehr Länder wollen die Luca-App nicht mehr nutzen. Bayern will verstärkt auf die Corona-Warn-App setzen.

  3. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari-Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /