Abo
  • Services:

Xfce - Schlanker Desktop mit zahlreichen Neuerungen

Xfce 4.2.0 mit Session-Manager und Application-Finder

Die freie Desktop-Umgebung und Entwicklungsplattform Xfce wartet in der jetzt erschienenen Version 4.2.0 unter anderem mit einem neuen Session-Manager sowie einem Application-Finder auf. Aber die schlanke Alternative zu KDE und Gnome hat in der neuen Version noch mehr zu bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Session-Manager erlaubt es, die Arbeit mit dem Desktop so fortzusetzen, wie man ihn bei der letzten Benutzung verlassen hat. Der Application-Finder soll helfen, installierte Applikationen zu finden und zu starten. Zudem bringt Xfce 4.2.0 ein neues Icon Theme mit.

Stellenmarkt
  1. OTTO JUNKER GmbH, Simmerath
  2. Bundeskriminalamt, Berlin

Screenshot #1
Screenshot #1
Der Window-Manager "xfwm4" bietet eine verbesserte Unterstützung für Arbeitsplätze mit mehreren Bildschirmen sowie die Composite-Erweiterung von X.org, die echte transparente Fenster erlaubt. Zudem steht nun ein Kiosk-Modus zur Verfügung und als Alternative zur Taskbar wartet Xfce 4.2.0 mit einer neuen Iconbox auf.

Die Entwickler versprechen darüber hinaus eine höhere Benutzerfreundlichkeit dank neuer Tastatur-Makros und mehr Geschwindigkeit. Aber auch die Übersetzungen wurden aktualisiert und es stehen zusätzliche Themes zur Verfügung.

Screenshot #2
Screenshot #2
Xfce 4.2 verfügt ebenfalls über ein einfach zu benutzendes und plattformunabhängiges, grafisches Installationsprogramm, welches das Kompilieren und Installieren von Xfce übernimmt. Angeboten wird der Installer von os-cillation, die auch eine neue Live-CD mit Xfce 4.2.0 anbieten. Mit dieser kann der Desktop ohne Installation auf der Festplatte zunächst ausprobiert werden. Auch ein kurzer Trailer kann heruntergeladen werden.

Xfce 4.2.0 steht auf diversen Mirrors im Quelltext und in Form von Binärpaketen zum Download bereit. Der bereits erwähnte Xfce-Installer findet sich bei os-cillation.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  2. 59,99€

Nordlicht 03. Sep 2005

Zustimmung! Alles, was unter KDE oder Gnome machbar ist, startet und verwaltet sich unter...

flax 18. Jan 2005

an seiner Satzstellung gibts nichts auszusetzen.

der bastler 17. Jan 2005

Das sind X11-interne Einstellungen. Ok, bis auf Gaim, das ist Geschmacksache...

der bastler 17. Jan 2005

Kurze Antwort "Ja", lange Antwort: Ja, bei mir läuft XFCE unter anderem auch noch auf...

BSDDaemon 17. Jan 2005

Das wiederum ist Geschmackssache... die Icon Box sowie die verfügbaren Panel finde ich...


Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /