Abo
  • Services:

HP legt Drucker- und PC-Sparte zusammen

Vyomesh Joshi übernimmt die Leitung der IPSG

HP hat seine "Imaging and Printing Group", die vor allem für die Drucker zuständig ist, und die "Personal Systems Group", die die PC-Sparte des Unternehmens war, zusammengelegt. Damit will das Unternehmen sein Portfolio besser ausnutzen und seine Marktposition stärken.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue "Imaging and Personal Systems Group (IPSG)" wird von Vyomesh Joshi geführt, der mittlerweile schon 24 Jahre bei HP arbeitet und drei Jahre als Vizepräsident der "Imaging and Printing Group" fungierte. Duane Zitzner, früher Vize der "Personal Systems Group", wird nach 15-jähriger Zugehörigkeit aus dem Unternehmen ausscheiden.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die neue IPSG wird neben dem Drucker- und PC-Geschäft auch für die HP-Produkte im Bereich Projektoren, Digitalkameras sowie das gesamte Zubehör im Druckerbereich sowie die PDAs von HP verantwortlich sein.

Im Geschäftsbericht will man die Ergebnisse der beiden Sparten jedoch weiterhin getrennt ausweisen, teilte das Unternehmen aus Palo Alto mit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 1.299,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /