Abo
  • Services:

Sony: Raumübergreifende Heimunterhaltung

Mit seiner bekannten MediaMVP-Box versuchte auch Hauppauge auf der "2005 International Builders Show in Orlando" Bauunternehmer und Heimbastler anzusprechen - bei großer Abnahmemenge könnten die Geräte für 80,- US-Dollar erstanden werden. Anders als bei Sonys System lädt das MediaMVP nicht nur Musik, sondern auch Videos und Bilder per Ethernet vom Windows-Heim-Server.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg
  2. über duerenhoff GmbH, Münster

Laut Hauppauge kann man die seit Ende 2003 erhältliche Box auch in Wände und Decken einbauen, allerdings ist das in Verbindung mit der zugehörigen Infrarot-Fernbedienung nur bedingt sinnvoll. Lautsprecher, Displays, TV und andere Wiedergabegeräte werden mit dem MediaMVP direkt verbunden.

Hauppauge - MediaMVP
Hauppauge - MediaMVP

Bis zu zwölf MediaMVP sollen sich in einem Netzwerk betreiben lassen, wobei die zugehörige Steuerungssoftware einen Windows-PC voraussetzt - ein einfacher Fileserver reicht nicht. Da MediaMVP selber nur MPEG-1, MPEG-2, JPEG und MP3 wiedergeben kann, muss der PC etwa DivX- und WMA-Dateien in Echtzeit transkodieren und entsprechend leistungsstark sein.

Das Transkodieren bringt allerdings seine Probleme mit sich: Ganz ruckelfrei laufen DivX-Filme nach Erfahrungen von Golem.de nicht, die Software ist zudem beim Pausieren und "Spulen" anfällig für Audio/Video-Synchronisationsprobleme und neigt mitunter zu Abstürzen. MediaMVP-Besitzer sind aber nicht untätig und entwickeln mit dem MediaMVP Media Center bereits eine viel versprechende Open-Source-Alternative zu Hauppauges MediaMVP-Software. Hohe Stabilität sollte man von der noch im Alpha-Stadium steckenden Software aber auch nicht erwarten.

 Sony: Raumübergreifende Heimunterhaltung
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-78%) 1,11€
  3. (-80%) 11,99€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Gerhard Spengler 15. Mai 2005

Ist bekannt, ob eine Vernetzung des Show-Center auch über eine Powerline*-Ethernet...

dev 15. Jan 2005

Hi, vernünftig ist relativ ;-) Es gibt sowohl alternative SW die unter Windows läuft als...

stefan stab 14. Jan 2005

Unter Putz ist das trotzdem :)

Integrator 14. Jan 2005

Ich weiß nicht... wenn ich mir das Bild so anschaue, dann muss ich an die Späten 70er...

Anonymer Nutzer 14. Jan 2005

Wieso ...? Du kannst dann z.B. deine Hausfrau, aehm ich meine Frau fernsteuern, sowie...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /