Probebetrieb von VodafoneZuhause verlängert

Vodafone bietet Zuhause-Tarif noch bis 31. März 2005 an

Der eigentlich bis zum 15. Januar 2005 befristete Probebetrieb von VodafoneZuhause wurde nun um 2,5 Monate verlängert und läuft somit bis zum 31. März 2005. Mit dem Dienst erprobt Vodafone eine Art Festnetz-Ersatz mit Mobilfunktechnik: In einem örtlich begrenzten Areal kann man über VodafoneZuhause Telefonate führen und ist auch außerhalb dieses Bereichs erreichbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Nutzung von VodafoneZuhause beschränkt sich auf einen örtlich begrenzten Bereich, der durch eine Funkzelle abgedeckt wird, beispielsweise die Wohnadresse. Von dort aus können Telefonate geführt werden. Hat man diesen Bereich verlassen, sind keine Telefonate mehr möglich und man kann nur noch seine Mailbox abfragen. Allerdings ist man im gesamten Vodafone-Mobilfunknetz erreichbar, auch wenn man sich nicht in der Zuhause-Zone befindet.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeit im Stabsbereich Qualitätsmanagement (m/w/d) - Schwerpunkt Prüfung
    Hochschule Worms, Worms
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Um VodafoneZuhause nutzen zu können, fällt ein einmaliger Anschlusspreis von 24,95 Euro an. Für einen Monatsbeitrag von 20,- Euro erhält man dann ein Gesprächsvolumen von 1.000 Minuten, um darüber Festnetzteilnehmer oder VodafoneZuhause-Kunden anrufen zu können. Telefonate in Mobilfunknetze werden mit 0,25 Euro pro Minute separat abgerechnet und sind nicht in der Quasi-Grundgebühr enthalten.

Wurde das Kontingent verbraucht, kosten Festnetz- und VodafoneZuhause-Anrufe pro Minute 0,04 Euro. Nicht vertelefonierte Inklusivminuten lassen sich nicht in den Folgemonat übertragen. Der SMS-Versand wird mit 0,20 Euro berechnet und ist im gesamten Vodafone-Netz möglich, was auch für den Empfang gilt. Die Mailbox-Abfrage ist im Preis inbegriffen.

Anrufe zu VodafoneZuhause werden als Mobilfunktelefonat abgerechnet, da hierfür von Vodafone keine Ortsnetzrufnummer, sondern eine Mobilfunknummer mit der Vorwahl 01520 verwendet wird. Anrufer müssen daher doch recht tief in die Tasche greifen. Damit unterscheidet sich das Vodafone-Konzept signifikant von der O2-Home-Zone, die nach außen hin eine Festnetzvorwahl aufweist, so dass Anrufern nur ein Festnetztelefonat abgerechnet wird, wenn sich der O2-Kunde innerhalb seiner Home-Zone befindet.

Golem Akademie
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22.–23. März 2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Dienst lässt sich mit einem beliebigen Mobiltelefon nutzen, Vodafone bietet alternativ das Einsteiger-Handy C115 von Motorola an. Andere Mobiltelefone bietet Vodafone derzeit nicht im Paket an. Nach der Freischaltung des Dienstes kann man bis zur endgültigen Konfiguration für zwei bis drei Tage auch außerhalb der gewählten Zuhause-Zone telefonieren, weil Vodafone diese Zeit zur Konfiguration benötigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. Beyond100: Bentley investiert massiv in Elektroautos
    Beyond100
    Bentley investiert massiv in Elektroautos

    Bentley plant, bis 2030 komplett auf Elektroantrieb umzustellen. Schon ab 2025 kommen E-Autos der Marke auf den Markt.

  2. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  3. Jahresergebnis: Tesla macht 5,5 Milliarden US-Dollar Gewinn
    Jahresergebnis
    Tesla macht 5,5 Milliarden US-Dollar Gewinn

    Tesla hat 2021 einen Rekordgewinn erzielt, auch das vierte Quartal ist gut gelaufen. So viele Autos wie 2021 hat Tesla bislang noch nie verkauft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /