Blockbuster: Filme sollen weltweit zeitgleich erscheinen

Zeitgleiche Veröffentlichung im Kino und auf DVD soll Raubkopien begrenzen

Alex Sparks, Managing Director der Videotheken-Kette Blockbuster in Großbritannien, hat sich auf dem "European Film Piracy Summit" in London mit einem ungewöhnlichen Vorschlag zur Eindämmung illegaler Filmkopien zu Wort gemeldet. Filmstudios sollten nach Ansicht von Sparks ihre Filme weltweit zur gleichen Zeit ins Kino bringen, aber zum selben Zeitpunkt auch auf DVD und im Internet veröffentlichen, berichtet die BBC.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Ansicht von Sparks sollten sich die Filmstudios ein Beispiel an der Musikindustrie nehmen, die ihre Titel bereits zum legalen Download im Internet anbietet. Würden die Studios die Filme zudem zeitgleich im Kino sowie auf DVD, VHS und als Download im Internet veröffentlichen, würde das Interesse an illegalen Kopien nachlassen, ist sich Sparks laut BBC sicher.

Stellenmarkt
  1. ERP-Administrator / Specialist (m/w/d)
    FLUX-GERÄTE GMBH, Köln, Maulbronn
  2. Systemadministrator (m/w/d) - Schwerpunkt Windows Server, VMware und Netzwerk
    CCV GmbH, Hamburg
Detailsuche

Derzeit kommen die meisten Filme zunächst in den USA ins Kino, bevor sie ihren Weg nach Europa nehmen. Die Veröffentlichung auf DVD und VHS erfolgt erst später, auch wenn sich die Zeit, bevor ein Film auf DVD erscheint, in der letzten Zeit verkürzt hat. Die illegalen Filmkopien, die meist ihren Weg noch vor dem Filmstart nach Europa finden, würden an Bedeutung verlieren, würden die Filme weltweit zur gleichen Zeit erscheinen, so Sparks.

Die interessantesten Filme seien schließlich die, die im jeweiligen Land noch gar nicht laufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bioto 18. Jan 2005

An einem Kinoabend ist das beste das Planen!!! Wer hat wann Zeit? Was läuft wo im Kino...

MiNZe 17. Jan 2005

..das argument mit der deutschen synchronfassung gäbe es bestimmt, jedoch könnte doch die...

MiNZe 17. Jan 2005

..man kann beim cinestar auch online karten bestellen und sich exakt aussuchen wo man...

Antworter 14. Jan 2005

Seine Frau ??? :O)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.

Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
Artikel
  1. Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
    Digitalisierung
    500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

    Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

  2. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  3. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /