Abo
  • Services:

Infineon enttäuscht

Umsatz und Ergebnis unter Markterwartungen

Infineon hat nach vorläufigen Ergebnissen im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2005 einen Umsatz von rund 1,82 Milliarden Euro erzielt und liegt nach eigenen Angaben damit unter den Markterwartungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch das EBIT fällt mit 211 Millionen Euro geringer aus als erwartet. Dabei enthalten die Zahlen einmalige Lizenzeinnahmen von etwa 118 Millionen Euro aus der Einigung mit ProMOS.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Giesecke+Devrient 3S GmbH, München

Für den Bereich Automobil- und Industrieelektronik erwartet Infineon einen Umsatz von etwa 452 Millionen Euro und ein EBIT von rund 50 Millionen Euro. Niedrigerer Umsatz und ein aktiver Abbau von Lagerbeständen führten hier zu einem Rückgang von Fabrikauslastung und EBIT-Marge. Der Bereich "Drahtgebundene Kommunikation" soll voraussichtlich einen Umsatz von rund 106 Millionen Euro und ein negatives EBIT von etwa 29 Millionen Euro verzeichnen.

Im Bereich "Sichere Mobile Lösungen" wurde voraussichtlich ein Umsatz von 439 Millionen Euro und ein EBIT von 2 Millionen Euro erzielt. Alle Logiksegmente wurden durch den starken Verfall des Dollar-Kurses negativ beeinflusst.

Für den Bereich Speicherprodukte erwartet das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von rund 766 Millionen Euro und ein EBIT von etwa 196 Millionen Euro. Darin enthalten sind einmalige Lizenzeinnahmen in Höhe von etwa 118 Millionen Euro im Zusammenhang mit der Einigung mit ProMOS. Während die Bit-Produktion leicht gestiegen ist, haben die Auslieferungen leicht abgenommen, weil die Lagerbestände bewusst erhöht wurden. Umsatz und EBIT wurden durch den starken Verfall des Dollar-Kurses negativ beeinflusst.

Details zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2005 sowie einen Ausblick für das laufende Quartal will Infineon am 24. Januar 2005 vorlegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

c.b. 13. Jan 2005

Mahlzeit... Die arme Firma. Fehlt bloss noch, dass diese, wie üblich von unseriösen BWL...


Folgen Sie uns
       


Super Nt - Fazit

Wir ziehen unser Test-Fazit zum Super Nt von Analogue.

Super Nt - Fazit Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
    Digitalfotografie
    Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

    War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
    2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
    Adblock Plus
    Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

    Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

    1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

      •  /