Abo
  • Services:

Apple mit Rekordumsatz

Höchster Nettogewinn in einem Quartal in der Geschichte von Apple

Apple hat die Ergebnisse des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2005 bekannt gegeben, das am 25. Dezember 2004 endete. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Nettogewinn von 295 Millionen US-Dollar bzw. 0,70 US-Dollar pro Aktie gegenüber einem Nettogewinn von 63 Millionen US-Dollar bzw. 0,17 US-Dollar pro Aktie im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2004.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Quartalsumsatz lag bei 3,49 Milliarden US-Dollar - 74 Prozent über dem des vergleichbaren Vorjahresquartals. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 41 Prozent.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Wolfrum Management- und Personalberatung, Leverkusen
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Apple hat im ersten Quartal des Fiskaljahres 2005 1.046.000 Rechner ausgeliefert, das entspricht einer Steigerung von 26 Prozent zum vergleichbaren Vorjahresquartal. 4.580.000 iPods sind in dem zurückliegenden Quartal über den Ladentisch gegangen, 525 Prozent mehr als in Q1/2004.

"Wir sind begeistert, den höchsten, jemals erzielten Umsatz und Nettogewinn in einem Quartal in der Geschichte von Apple bekannt zu geben", freute sich Steve Jobs, CEO von Apple. "Wir haben, Stand heute, mehr als zehn Millionen iPods verkauft und starten ins neue Jahr mit einer Vielzahl an neuen innovativen Produkten wie dem iPod shuffle, Mac mini und iLife '05."

"Wir sind äußerst zufrieden mit der erzielten Umsatzsteigerung von 74 Prozent im Vorjahresvergleich, dem Wachstum von 26 Prozent in der Mac-Unit sowie der Absatzsteigerung von 525 Prozent bei den iPod-Verkäufen", ergänzte Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple. "Wir erwarten für das zweite Fiskalquartal 2005 einen Umsatz von ungefähr 2,9 Milliarden US-Dollar sowie einen Gewinn von circa 0,40 US-Dollar pro Aktie."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

stuberr 13. Jan 2005

Wir(schweizer) heben es eben lieber einfacher.... nicht so wie die Pösen Deutschen... ;)

c.b. 13. Jan 2005

Da hat wohl jemand *Bastian Sick* gelesen? :-))) gruss c.b.

applè 13. Jan 2005

du warst ja nie da :D *lol*

snyd 13. Jan 2005

verdammte Abzocker, die machen Gewinn. Warum hat mir das keiner gesagt.

snyd 13. Jan 2005

Ich verstehe Euer Problem nicht. Kauft euch doch RAM, macht man doch beim x86 PC auch so...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /