Abo
  • Services:

Digital Radio Mondiale kommt in Autos

Digitales Mittelwellenradio für unterwegs

Das Fraunhofer IIS hat eine erste Digital-Radio-Mondiale-(DRM-)Lösung für Autos vorgestellt. Ausgehend von der digitalen "SAF7730"-Autoradio- Plattform von Philips präsentierte das Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS die erste DRM-Implementierung für Autoradios. Durch ein DRM-Einsteckmodul soll man den Radiostandard nahtlos in bestehende Consumer-Produkte integrieren können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der DRM-Standard verwendet Verfahren zur Musik- und Sprachcodierung und überträgt digitale Inhalte in hoch komprimierter Form. Parallel zum Audioprogramm können zusätzliche Multimedia-Inhalte und digitale Informationen, wie Schlagzeilen, Verkehrs- und Touristeninformationen, übertragen werden, die der Benutzer bei Interesse abrufen kann.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Die vorgestellte DRM-Lösung für Autoradios wurde mit Hilfe der "SAF7730"-Autoradio-Plattform von Philips realisiert. Sie ist ausgestattet mit einem Empfänger für die Lang-, Mittel- und Kurzwelle sowie UKW und einem Audio-Prozessor für Signalverarbeitung und Wiedergabe. Die Hardware des DRM-Empfängers ist auf einem FPGA-Board (Field Programmable Gate Array) realisiert. Die Decodierung der Datendienste erfolgt auf einem ARM9-Prozessor, auf dem auch die Audiodaten mit Hilfe der Software-Bibliotheken von Coding Technologies verarbeitet werden.

DRM ist ein weltweiter Standard für digitales Radio in Kurz-, Mittel- und Langwelle. Die in den DRM-Standard integrierte Audiokompressionstechnologie aacPlus von Coding Technologies soll eine bis dato unerreichte Klangqualität von Radioprogrammen liefern, die über Kurz-, Mittel- und Langwelle gesendet werden. DRM passt sich in das Frequenzraster des bestehenden analogen Rundfunks ein und soll so eine langwierige Frequenzkoordination weitgehend überflüssig machen. Die Rundfunkbetreiber könnten dabei ihre Sender sukzessive auf die digitale Technik umrüsten.

Mit nur 30 Prozent der Datenmenge im Vergleich zum bekannten MP3-Codec soll aacPlus bereits die gleiche Klangqualität wie sein berühmter Konkurrent liefern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€
  2. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)
  3. 216,71€

Ragomat 23. Nov 2005

seht mal hier... http://www.ekubra.de/drm/drm.htm Da kommt DRM nicht so gut weg

Wolfgang Hartmann 05. Jun 2005

Haben Sie weitere Informationen oder wissen Sie wo? MfG W. Hartmann

kaaloo 13. Jan 2005

Endlich, ich habe schon darauf gewartet! der DRM-Standart ist schon eine ganze weile auf...

Wunderer 13. Jan 2005

Als "DRM-Implementierung" wird das bestimmt *der* Verkaufsschlager. Jeder wird dabei...

alex 13. Jan 2005

sowas könnte man in weltempfänger einbauen... allerdings kommt die quali höchsten an...


Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Galaxy S10+ im Test: Top und teuer
    Galaxy S10+ im Test
    Top und teuer

    Mit dem Galaxy S10+ bringt Samsung erstmals eine Dreifachkamera in eines seiner Top-Smartphones. Die Entwicklung, die mit dem Galaxy A7 begann, hat sich gelohnt: Das Galaxy S10+ macht sehr gute Bilder, beim Preis müssen wir aber schlucken.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Samsung Gesichtsentsperrung des Galaxy S10 lässt sich austricksen
    2. Samsung Galaxy S10 Europäer erhalten weiter langsameren Prozessor
    3. Galaxy S10 im Hands on Samsung bringt vier neue Galaxy-S10-Modelle

      •  /