Abo
  • Services:

Bericht: Ehemalige T-Mobile-Manager planen Billig-Mobilfunk

Projekt unter dem Namen Savesave verhandelt angeblich mit E-Plus und T-Mobile

Einem Bericht der Wirtschaftswoche zufolge planen einige ehemalige Manager von T-Mobile unter Führung des Bonner Unternehmensberaters Joachim Linz einen Mobilfunk-Discounter. Dieser soll derzeit unter dem Codenamen Savesave aufgebaut werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Discounter soll ohne eigenes Netz arbeiten und stattdessen Netz- und Vermittlungskapazitäten von anderen Anbietern einkaufen, auch im Ausland. Zudem soll sich der neue Anbieter - ähnlich wie Tchibo - auf einen Prepaid-Tarif konzentrieren, dessen Preise von 35 Cent pro Minute aber unterbieten. Verhandlungen sollen derzeit mit E-Plus und T-Mobile laufen.

Anfang des Jahres hatte der Tagesspiegel berichtet, dass der Easyjet-Gründer Stelios Haji-Ioannou einen Billig-Mobilfunkservice auch für Deutschland plane. In Großbritannien verhandelt Haji-Ioannou demnach mit T-Mobile, die für Deutschland entsprechende Gespräche aber dementierten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Vergleichspreis 265,99€)
  2. 269€ (Vergleichspreis 319€)HP Pavilion 32
  3. 3,82€

Schröder Merkel 18. Feb 2005

Deutschland ist Paradies für Politikern und AG Managern!!! Modernste Sklaverei ist...

Abzocke Politik 18. Feb 2005

Deutschland ist Paradies für Politikern und AG Managern!!! Modernste Sklaverei ist...

Aufwachen... 18. Feb 2005

Deutschland ist Paradies für Politikern und AG Managern!!! Modernste Sklaverei ist...

Aufwachen... 18. Feb 2005

Deutschland ist Paradies für Politikern und AG Managern!!! Modernste Sklaverei ist...

Membranklappenr... 13. Jan 2005

Hi, darf ich fragen, woher du das weisst mit: und wie güntiger und ist das denn...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    •  /