Abo
  • Services:

Bericht: Ehemalige T-Mobile-Manager planen Billig-Mobilfunk

Projekt unter dem Namen Savesave verhandelt angeblich mit E-Plus und T-Mobile

Einem Bericht der Wirtschaftswoche zufolge planen einige ehemalige Manager von T-Mobile unter Führung des Bonner Unternehmensberaters Joachim Linz einen Mobilfunk-Discounter. Dieser soll derzeit unter dem Codenamen Savesave aufgebaut werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Discounter soll ohne eigenes Netz arbeiten und stattdessen Netz- und Vermittlungskapazitäten von anderen Anbietern einkaufen, auch im Ausland. Zudem soll sich der neue Anbieter - ähnlich wie Tchibo - auf einen Prepaid-Tarif konzentrieren, dessen Preise von 35 Cent pro Minute aber unterbieten. Verhandlungen sollen derzeit mit E-Plus und T-Mobile laufen.

Anfang des Jahres hatte der Tagesspiegel berichtet, dass der Easyjet-Gründer Stelios Haji-Ioannou einen Billig-Mobilfunkservice auch für Deutschland plane. In Großbritannien verhandelt Haji-Ioannou demnach mit T-Mobile, die für Deutschland entsprechende Gespräche aber dementierten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

Schröder Merkel 18. Feb 2005

Deutschland ist Paradies für Politikern und AG Managern!!! Modernste Sklaverei ist...

Abzocke Politik 18. Feb 2005

Deutschland ist Paradies für Politikern und AG Managern!!! Modernste Sklaverei ist...

Aufwachen... 18. Feb 2005

Deutschland ist Paradies für Politikern und AG Managern!!! Modernste Sklaverei ist...

Aufwachen... 18. Feb 2005

Deutschland ist Paradies für Politikern und AG Managern!!! Modernste Sklaverei ist...

Membranklappenr... 13. Jan 2005

Hi, darf ich fragen, woher du das weisst mit: und wie güntiger und ist das denn...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /