Cacao - Freier JIT-Compiler für Java

Version 0.9.1 unterstützt Java 1.4 und diverse Prozessorarchitekturen

Das ursprünglich als Forschungsprojekt gestartete Cacao hat seinen JIT-Compiler (Just in Time) für Java mittlerweile unter der GPL veröffentlicht und die einst brachliegende Entwicklung wieder aufgenommen. Noch hat Cacao einen gewissen Weg vor sich, viele Java-Applikationen sollen sich aber bereits damit nutzen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine erste Alpha-Version von Cacao erschien bereits 1997, allerdings wurde die Weiterentwicklung 1998 eingestellt. Seit etwa zwei Jahren wird das Projekt aber wieder weiterentwickelt und brachte Ende 2004 mit Cacao 0.90 eine erste Version des freien Java-JIT-Compilers unter der GPL heraus.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (w/m/d) IT-Projekt- & Produktmanagement
    Bw Bekleidungsmanagement GmbH, Köln
  2. SAP Teamleiter (m/w/x) mit Schwerpunkt FICO
    über duerenhoff GmbH, Raum Köln
Detailsuche

War Cacao ursprünglich nur für Alpha-Prozessoren erhältlich, unterstützt die Software mittlerweile auch x86, x86-64 bzw. AMD64, PowerPC (32 Bit) und MIPS (64 Bit). Dabei bietet Cacao nativen Thread-Support, unterstützt Java 1.4 und nutzt GNU Classpath 0.12 sowie den Boehm-Garbage Collector. Die AWT-Unterstützung steckt aber noch in den Kinderschuhen.

Die aktuelle Version 0.9.1 von Cacao steht seit dem 23. Dezember 2004 unter cacaojvm.org zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


quivadis 21. Apr 2005

irgend ein JRE 1.5

Weller 18. Jan 2005

Ich habe einen Windows XP PC und brauche laut einer Website diesen JIT Compiler. Da ich...

Ulrich Hobelmann 12. Jan 2005

Ja, Java heißt eben "Compile once, run on Windows, Linux/x86 and Solaris"... Selbst fürn...

Holger Baumhaus 12. Jan 2005

Ebenso könnte man sich die Frage stellen: wozu brauch ich mehrere C-Compiler? Nur weil...

Eumel 12. Jan 2005



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. Deutschland: E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall
    Deutschland
    E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall

    E-Commerce wird immer mehr als das Normale und Übliche empfunden, meint der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

  2. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  3. Letzte Meile: Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen
    Letzte Meile
    Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen

    Die Telekom will von 1&1, Vodafone und Telefónica künftig erheblich mehr für die Anmietung der letzten Meile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /