Abo
  • Services:

Cacao - Freier JIT-Compiler für Java

Version 0.9.1 unterstützt Java 1.4 und diverse Prozessorarchitekturen

Das ursprünglich als Forschungsprojekt gestartete Cacao hat seinen JIT-Compiler (Just in Time) für Java mittlerweile unter der GPL veröffentlicht und die einst brachliegende Entwicklung wieder aufgenommen. Noch hat Cacao einen gewissen Weg vor sich, viele Java-Applikationen sollen sich aber bereits damit nutzen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine erste Alpha-Version von Cacao erschien bereits 1997, allerdings wurde die Weiterentwicklung 1998 eingestellt. Seit etwa zwei Jahren wird das Projekt aber wieder weiterentwickelt und brachte Ende 2004 mit Cacao 0.90 eine erste Version des freien Java-JIT-Compilers unter der GPL heraus.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin
  2. Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB), Berlin

War Cacao ursprünglich nur für Alpha-Prozessoren erhältlich, unterstützt die Software mittlerweile auch x86, x86-64 bzw. AMD64, PowerPC (32 Bit) und MIPS (64 Bit). Dabei bietet Cacao nativen Thread-Support, unterstützt Java 1.4 und nutzt GNU Classpath 0.12 sowie den Boehm-Garbage Collector. Die AWT-Unterstützung steckt aber noch in den Kinderschuhen.

Die aktuelle Version 0.9.1 von Cacao steht seit dem 23. Dezember 2004 unter cacaojvm.org zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. 3,86€
  3. 32,99€

quivadis 21. Apr 2005

irgend ein JRE 1.5

Weller 18. Jan 2005

Ich habe einen Windows XP PC und brauche laut einer Website diesen JIT Compiler. Da ich...

Ulrich Hobelmann 12. Jan 2005

Ja, Java heißt eben "Compile once, run on Windows, Linux/x86 and Solaris"... Selbst fürn...

Holger Baumhaus 12. Jan 2005

Ebenso könnte man sich die Frage stellen: wozu brauch ich mehrere C-Compiler? Nur weil...

Eumel 12. Jan 2005


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 1 ist Sonys neues Oberklasse-Smartphone. Es ist das erste Xperia-Smartphone mit einer Triple-Kamera. Das Display im 21:9-Format sorgt für ein schmales Gehäuse. Im Juni 2019 soll das Xperia 1 zum Preis von 950 Euro erscheinen.

Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    •  /