Abo
  • Services:

iPod shuffle - Kleiner Flash-Player mit einfacher Bedienung

Flash-Player ohne Display spielt zufällig ausgewählte Titel ab

Wie Gerüchten zufolge zu erwarten war, hat Apple auf der MacWorld in San Francisco einen neuen iPod mit Flash-Speicher vorgestellt. Das kleine Gerät namens "iPod shuffle" soll besonders einfach zu bedienen sein.

Artikel veröffentlicht am ,

iPod shuffle
iPod shuffle
Der iPod shuffle hat kein Display und wiegt nur 25 Gramm. Mit zwei AAA-Batterien soll eine Laufzeit von zwölf Stunden erzielt werden. Bedient wird das Gerät mit einem Rad, mit dem man sich durch die Titel hindurch "shuffeln" kann. Dabei werden die Titel zufällig ausgewählt. Mit einem Schalter auf der Rückseite des iPod shuffle kann die Zufallswiedergabe jederzeit ausgeschaltet werden, um etwa die Stücke des neuen Lieblingsalbums der Reihe nach anzuhören.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Ingolstadt
  2. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg

Der iPod shuffle unterstützt wie die übrigen iPods die Audioformate MP3 (8 bis 320 Kbps), MP3 VBR, AAC (8 bis 320 Kbps), Protected AAC (aus dem iTunes Music Store), Audible für Hörbücher und WAV. Der Anschluss an den Windows-PC oder Mac erfolgt per USB, ein entsprechender Stecker verbirgt sich hinter einer Schutzkappe.

Apple will den iPod shuffle in zwei Versionen auf den Markt bringen: die eine mit 512 MByte Speicher für 99,- Euro, die andere mit 1 GByte Speicher für 149,- Euro. Auf den kleinen Player sollen etwa 120 Songs passen, auf den großen rund 240 Titel. Beide sollen in Kürze in Europa zu haben sein.

Die Kollegen von ipodlife haben bereits einen ersten Test des iPod shuffle veröffentlicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,02€
  2. 12,99€
  3. 4,99€
  4. 33,49€

koko 10. Mär 2005

Man muß nurmal in die Ausgaben von Chip und PC-Welt gucken. Da sieht man in den MP3...

DerPenisMann 21. Feb 2005

Das ding is einfach der Hammer..habs vor einer Woche bekommen und bin begeistert! Der...

torbenmorden 20. Jan 2005

ich sag dir eins, die sticks von creative sind kleiner und da hat man mit 1 (!) AAA...

applè 16. Jan 2005

ich empfehle google, testsieger gesammt ist er nicht überall , aber beim klang liegt er...

Nur ein Gedanke 16. Jan 2005

Das kannst du ja so vergessen! :-) Die einzigsten Tests, wo der Ipod die beste...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /