Abo
  • Services:
Anzeige

Apple stellt Office-Suite iWork '05 vor

iWork umfasst Keynote 2 und Textverarbeitung Pages

Gerüchte gab es im Vorfeld der Keynote von Apple-Chef Steve Jobs anlässlich der MacWorld 2005 in San Francisco reichlich und Apple verlieh mit Klagen gegen die entsprechenden Websites diesen Gerüchten weitere Nahrung. Einige wurden jetzt bestätigt, so stellte Steve Jobs unter anderem die nicht gerade umfangreiche Office-Suite iWork '05 vor.

IWork soll das laut Steve Jobs veraltete AppleWorks ersetzen, das noch aus der Zeit vor MacOS X stammt. IWork wurde komplett neu entwickelt und umfasst unter anderem das neue Präsentationsprogramm Keynote 2, das nun animierte Grafiken unterstützt, neue Effekte, Übergänge sowie Themen bietet und schneller zu Werke gehen soll. Zudem kann Keynote 2 auch Flash ausgeben und die neuen Möglichkeiten von iLife '05 nutzen.

Anzeige
Textverarbeitung Pages
Textverarbeitung Pages

Ebenfalls im iWork-Paket enthalten ist die Textverarbeitung Pages, die mit 40 Apple-Templates geliefert wird, so dass nicht mit einem leeren Blatt begonnen werden muss. Ferner wurde ein Media-Browser integriert, mit dem sich beispielsweise die Bild-Bibliotheken von iPhoto durchforsten lassen. Auch lassen sich Tabellenobjekte nutzen, die an Keynote erinnern.

iWork '05 mit Keynote 2
iWork '05 mit Keynote 2

IWork, dem zu einer richtigen Office-Suite mindestens noch eine Tabellenkalkulation fehlt, soll in den USA ab 22. Januar 2005 für 79,- US-Dollar, hier zu Lande ab 29. Januar 2005 für 79,- Euro zu haben sein.

Wenig Neues gab es derweil zur kommenden Version von MacOS X 10.4 alias "Tiger". Es soll in der ersten Jahreshälfte 2005 erscheinen, ein konkretes Release-Datum nannte Jobs nicht. Einen Ausblick gab Jobs aber auf die geplante und in verschiedene Applikationen eingebettete Desktop-Suche "Spotlight" und intelligente Ordner ("Smartfolder") für den Finder und Mail.


eye home zur Startseite
Donjon 23. Jan 2005

Man kann Dokumente als PDF, Word, HTML, RTF und als reines Textdokument exportieren.

Sven 13. Jan 2005

Au weia... zum Glück...

tomtom 12. Jan 2005

oh mann, ihr wollt's einfach nicht kapieren. nimm deine jetzige maus oder kauf dir eine...

iBrator 12. Jan 2005

für das gleiche geld könnte man sich auch nen duron kaufen, das wäre dannn ein richtiger...

tomtom 12. Jan 2005

kannst doch alles austauschen, lange schon kein problem mehr... les doch einfach nach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  3. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. Februar geschenkt, März + April € 9,99€, Kündigung zu Ende April möglich

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    DarkWildcard | 10:05

  2. Re: Wo ist die Klage von Intel?

    Limit | 10:03

  3. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    LH | 09:59

  4. Re: Wasserstoff wäre billiger

    Algo | 09:58

  5. Re: Wow! Unglaublich!

    FalschesEnde | 09:48


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel