Abo
  • Services:

Kostenloses Desktop-Suchwerkzeug von Yahoo

Offizieller Beta-Test von Yahoo Desktop Search

Wie erwartet stellt jetzt auch Yahoo eine Desktop-Suchmaschine für die Windows-Plattform kostenlos zum Download bereit. Derzeit befindet sich die Windows-Software noch im Beta-Test, die auf dem kostenpflichtigen Suchwerkzeug X1 beruht. Im Vergleich zu X1 unterstützt die Yahoo-Software weniger E-Mail-Applikationen bei der Suche.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Suchwerkzeug "Yahoo Desktop Search" können die E-Mails, Anhänge und das Adressbuch von Outlook und Outlook Express durchsucht werden. Im Unterschied zu X1 von X1 Technologies fehlt der Yahoo-Software somit die Fähigkeit, auch in E-Mails und Adressbüchern zu stöbern, die mit Mozilla Mail oder Eudora verwaltet werden. Anwender anderer E-Mail-Clients bleiben bei beiden Produkten außen vor.

Stellenmarkt
  1. SEAL Systems AG, Röttenbach bei Erlangen, Roßdorf bei Darmstadt
  2. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)

Zudem durchsucht Yahoo Desktop Search Word-, Excel-, PowerPoint- und PDF-Dokumente sowie Text- und HTML-Dateien. Aber auch nach Texten in Illustrator- und Photoshop-Dateien kann darüber gezielt gefahndet werden. Den Browser-Cache lässt die Yahoo-Software bewusst außen vor, um sich wohl Spionagevorwürfe vom Hals zu halten, die es bezüglich Googles Suchwerkzeug gibt. Bei einer Reihe von Dateitypen werden nur der Name sowie Dateiattribute berücksichtigt: Dazu gehören Bild-, Musik- und Videodaten sowie ZIP-Dateien. Insgesamt unterstützt das Yahoo-Werkzeug somit mehr Dateiformate als der Google-Konkurrent, der hingegen den Verlauf des AOL Instant Messenger 5.x in die Suche mit einbezieht.

Beim ersten Programmstart legt auch die Yahoo-Software einen Index mit den auf dem PC befindlichen Dateien an, so dass künftige Suchanfragen schnell und zügig beantwortet werden können. Je nach Umfang der Datenbestände kann dieser Indexvorgang einige Stunden Zeit in Anspruch nehmen. Bei der Indexerstellung kann man umfangreich festlegen, welche Daten in den Index aufgenommen werden und wie diese im Index landen sollen.

Die gefundenen Suchergebnisse können innerhalb von Yahoo Desktop Search in einem speziellen Vorschaufenster angezeigt werden, ohne dass die mit dem System verankerte Applikation gestartet werden muss, so dass man bequem in den Inhalt der verschiedenen Daten schauen kann. Derzeit kann der in Yahoo Desktop Search eingegebene Suchbegriff auch an die Web-Suche von Yahoo geleitet werden. Für die Zukunft ist geplant, dass auch andere Yahoo-Dienste von der Desktop-Software aus erreichbar sind.

Die Beta-Version von Yahoo Desktop Search steht ab sofort für Windows 2000 und XP kostenlos zum Download zur Verfügung. In der FAQ von Yahoo wird darauf hingewiesen, dass es derzeit keine MacOS-Version der Software gibt, was den Schluss zulässt, dass an einer solchen Variante gearbeitet wird. Nähere Angaben dazu gibt es allerdings nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

S3bast1an 12. Jan 2005

Der WinExplorer ist mangles Cache ja hoffnungslos ueberfordert. S.

Besserwisser 12. Jan 2005

Läft *auch* auf Linux. Läuft überall.

Jass 12. Jan 2005

x-friend finde ich auch nicht schlecht. Läuft unter Linux.

Besserwisser 11. Jan 2005

Kann das *deutsche* x-friend auch alles, und noch einiges mehr. Insbeondere StarOffice...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /