Abo
  • Services:

Nokia plant Entlassungen in Deutschland und Finnland

Weltweit sollen Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung gehen

Nokias Multimedia Business Group plant eine Rationalisierung ihrer weltweiten Forschungs- und Entwicklungsressourcen. Als Folge sollen weltweit einige 100 Stellen abgebaut werden - vor allem in Deutschland und Finnland.

Artikel veröffentlicht am ,

Man habe die Produktplanungen rationalisiert und dabei funktionsübergreifende Synergiepotenziale identifiziert, so Nokia. Diese will man offenbar ausschöpfen und plant entsprechend Entlassungen in diesem Bereich. Konkrete Zahlen nennt Nokia dabei nicht. Das Wall Street Journal spricht von rund 250 Stellen, die abgebaut werden sollen.

Obwohl die Entlassungen weltweit zum Tragen kommen, seien in erster Linie Deutschland und Finnland von den Stellenstreichungen betroffen, teilte Nokia mit. Auf Zahlen will man sich erst nach Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretern festlegen. Umgesetzt werden soll der Stellenabbau überwiegend im Jahr 2005.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€
  2. 19,99€
  3. 22,49€
  4. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)

Jutta 31. Jan 2008

Marina schrieb: Liebe Marina, ich schließe mich deiner Meinung absolut an. In den...

Holzmichel 17. Jan 2008

Nokia verhöhnt seine Belegschaft, berichtet www.wirklichgutes.de.

Stefan9999 16. Jan 2008

Ich bin über die Entscheidung von Nokia verärgert. Zuerst kassieren sie Millionen von...

Arbiter 16. Jan 2008

Es wird an der Zeit, dass die Leute auf die Straße gehen, da hier in Deutschland nur noch...


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

    •  /