Abo
  • Services:

Nokia plant Entlassungen in Deutschland und Finnland

Weltweit sollen Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung gehen

Nokias Multimedia Business Group plant eine Rationalisierung ihrer weltweiten Forschungs- und Entwicklungsressourcen. Als Folge sollen weltweit einige 100 Stellen abgebaut werden - vor allem in Deutschland und Finnland.

Artikel veröffentlicht am ,

Man habe die Produktplanungen rationalisiert und dabei funktionsübergreifende Synergiepotenziale identifiziert, so Nokia. Diese will man offenbar ausschöpfen und plant entsprechend Entlassungen in diesem Bereich. Konkrete Zahlen nennt Nokia dabei nicht. Das Wall Street Journal spricht von rund 250 Stellen, die abgebaut werden sollen.

Obwohl die Entlassungen weltweit zum Tragen kommen, seien in erster Linie Deutschland und Finnland von den Stellenstreichungen betroffen, teilte Nokia mit. Auf Zahlen will man sich erst nach Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretern festlegen. Umgesetzt werden soll der Stellenabbau überwiegend im Jahr 2005.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  3. für 185€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...

Jutta 31. Jan 2008

Marina schrieb: Liebe Marina, ich schließe mich deiner Meinung absolut an. In den...

Holzmichel 17. Jan 2008

Nokia verhöhnt seine Belegschaft, berichtet www.wirklichgutes.de.

Stefan9999 16. Jan 2008

Ich bin über die Entscheidung von Nokia verärgert. Zuerst kassieren sie Millionen von...

Arbiter 16. Jan 2008

Es wird an der Zeit, dass die Leute auf die Straße gehen, da hier in Deutschland nur noch...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /