Abo
  • Services:

Nokia plant Entlassungen in Deutschland und Finnland

Weltweit sollen Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung gehen

Nokias Multimedia Business Group plant eine Rationalisierung ihrer weltweiten Forschungs- und Entwicklungsressourcen. Als Folge sollen weltweit einige 100 Stellen abgebaut werden - vor allem in Deutschland und Finnland.

Artikel veröffentlicht am ,

Man habe die Produktplanungen rationalisiert und dabei funktionsübergreifende Synergiepotenziale identifiziert, so Nokia. Diese will man offenbar ausschöpfen und plant entsprechend Entlassungen in diesem Bereich. Konkrete Zahlen nennt Nokia dabei nicht. Das Wall Street Journal spricht von rund 250 Stellen, die abgebaut werden sollen.

Obwohl die Entlassungen weltweit zum Tragen kommen, seien in erster Linie Deutschland und Finnland von den Stellenstreichungen betroffen, teilte Nokia mit. Auf Zahlen will man sich erst nach Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretern festlegen. Umgesetzt werden soll der Stellenabbau überwiegend im Jahr 2005.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Jutta 31. Jan 2008

Marina schrieb: Liebe Marina, ich schließe mich deiner Meinung absolut an. In den...

Holzmichel 17. Jan 2008

Nokia verhöhnt seine Belegschaft, berichtet www.wirklichgutes.de.

Stefan9999 16. Jan 2008

Ich bin über die Entscheidung von Nokia verärgert. Zuerst kassieren sie Millionen von...

Arbiter 16. Jan 2008

Es wird an der Zeit, dass die Leute auf die Straße gehen, da hier in Deutschland nur noch...


Folgen Sie uns
       


Apple Mac Mini (Late 2018) - Test

Apple Mac Mini (Late 2018) ist ein kompaktes System mit Quadcore- oder Hexacore-Chip. Uns gefällt die Anschlussvielfalt mit klassischem USB und Thunderbolt 3, zudem arbeitet der Rechner sparsam und sehr leise. Die Zielgruppe erscheint uns aber klein, da der Mac Mini mindestens 900 Euro, aber nur eine integrierter Grafikeinheit aufweist.

Apple Mac Mini (Late 2018) - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /