Abo
  • Services:

Samsung: 320 MByte Flash-Speicher für Handys

320 MByte Flash-Speicher und andere Speichertypen auf einem Modul

Mit seinem neuen "Multi Chip Package" will Samsung die Speichersysteme von Mobiltelefonen revolutionieren. Die Koreaner packen dabei sämtliche Speichertypen in ein winziges Gehäuse.

Artikel veröffentlicht am ,

Anders als häufig angenommen bestimmt nicht nur die Größe des Flash-Speichers die Leistungsfähigkeit eines Handys. Zwar ist der Flash-Speicher für Anwendungen wie Telefonbuch, Nachrichten und Digitalfotos oft der begrenzende Faktor, doch auch die Anwendungen selbst benötigen immer mehr DRAM. So hat beispielsweise Sony Ericsson beim Refresh seines Smartphones P900 zum P910 den Arbeitsspeicher von 16 auf 64 MByte glatt vervierfacht, damit das Telefon auch mit anspruchsvolleren Funktionen wie Blackberry-Diensten zurechtkommt.

Samsung MCP - Mehr Speicher für künftige Handys
Samsung MCP - Mehr Speicher für künftige Handys
Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden

Für UMTS- und andere 3G-Netze will Samsung mit seinem "Multi Chip Package" (MCP) jetzt die Universallösung gefunden haben. Acht Bausteine sind dabei in einem Modul vereint, das nur 11 x 14 Millimeter groß und ganze 1,4 Millimeter dünn ist. Möglich wird das vor allem durch dünnere Wafer.

Zusammen stellen die verschiedenen Speichertypen 320 MByte Flash-Speicher für Daten dar. Dazu kommen 64 MByte DRAM als Arbeitsspeicher und noch 24 MByte von Samsungs eigenem "UtRAM". Dabei handelt es sich um einen Spezialtyp, der ähnlich schnell wie statische SRAMs ist, aber kaum Strom benötigt. Mobilgeräte halten darin meist kurzfristig benötigte Daten wie den Bildschirminhalt oder Programmcode fest - ähnlich einem Cache in PC-Systemen.

Erscheint das heute noch etwas überdimensioniert, so sieht Samsung für derartige Module einen stark wachsenden Markt. Das Unternehmen beruft sich dabei auf die Marktforscher von iSupply, die für die kommenden Jahre jeweils 87 Prozent Zuwachs bei 3G-Telefonen sehen. [von Nico Ernst]



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,00€ (Wert der Spiele rund 212,00€)
  2. (u. a. Pro Evolution Soccer 2019 8,50€, Styx: Shards of Darkness 9,99€)
  3. (u. a. Far Cry New Dawn 22,49€, Assassin's Creed Odyssey 29,99€)
  4. 62,90€

Kurdwubel 12. Jan 2005

Und ein Spiel gab es auch nicht, das an sich ganz nett war. Fand, dass es die Athmosphäre...

nicht-eyeq 11. Jan 2005

sowas wie den tron-film existiert nicht, das ist alles nur eine lüge! niemals gab es...

eyeq 11. Jan 2005

MCP? Na Leute, klingelt da nicht was? MCP aus dem alten TRON-Film? Bbkürzung besser...


Folgen Sie uns
       


Metro Exodus - Fazit

In Metro Exodus kommt Artjom endlich streckenweise wirklich an die frische Luft.

Metro Exodus - Fazit Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Chrome OS Crostini angesehen: Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot
Chrome OS Crostini angesehen
Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot

Mit Crostini bringt Google nun auch eine echte Linux-Umgebung auf Chromebooks, die dafür eigentlich nie vorgesehen waren. Google kann dafür auf ein echtes Linux-System und sehr viel Erfahrung zurückgreifen. Der Nutzung als Entwicklerkiste steht damit fast nichts mehr im Weg.
Von Sebastian Grüner

  1. Google Chromebooks bekommen virtuelle Arbeitsflächen
  2. Crostini VMs in Chromebooks bekommen GPU-Beschleunigung
  3. Crostini Linux-Apps für ChromeOS kommen für andere Distributionen

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

    •  /