Abo
  • IT-Karriere:

Samsung: 320 MByte Flash-Speicher für Handys

320 MByte Flash-Speicher und andere Speichertypen auf einem Modul

Mit seinem neuen "Multi Chip Package" will Samsung die Speichersysteme von Mobiltelefonen revolutionieren. Die Koreaner packen dabei sämtliche Speichertypen in ein winziges Gehäuse.

Artikel veröffentlicht am ,

Anders als häufig angenommen bestimmt nicht nur die Größe des Flash-Speichers die Leistungsfähigkeit eines Handys. Zwar ist der Flash-Speicher für Anwendungen wie Telefonbuch, Nachrichten und Digitalfotos oft der begrenzende Faktor, doch auch die Anwendungen selbst benötigen immer mehr DRAM. So hat beispielsweise Sony Ericsson beim Refresh seines Smartphones P900 zum P910 den Arbeitsspeicher von 16 auf 64 MByte glatt vervierfacht, damit das Telefon auch mit anspruchsvolleren Funktionen wie Blackberry-Diensten zurechtkommt.

Samsung MCP - Mehr Speicher für künftige Handys
Samsung MCP - Mehr Speicher für künftige Handys
Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. über experteer GmbH, deutschlandweit

Für UMTS- und andere 3G-Netze will Samsung mit seinem "Multi Chip Package" (MCP) jetzt die Universallösung gefunden haben. Acht Bausteine sind dabei in einem Modul vereint, das nur 11 x 14 Millimeter groß und ganze 1,4 Millimeter dünn ist. Möglich wird das vor allem durch dünnere Wafer.

Zusammen stellen die verschiedenen Speichertypen 320 MByte Flash-Speicher für Daten dar. Dazu kommen 64 MByte DRAM als Arbeitsspeicher und noch 24 MByte von Samsungs eigenem "UtRAM". Dabei handelt es sich um einen Spezialtyp, der ähnlich schnell wie statische SRAMs ist, aber kaum Strom benötigt. Mobilgeräte halten darin meist kurzfristig benötigte Daten wie den Bildschirminhalt oder Programmcode fest - ähnlich einem Cache in PC-Systemen.

Erscheint das heute noch etwas überdimensioniert, so sieht Samsung für derartige Module einen stark wachsenden Markt. Das Unternehmen beruft sich dabei auf die Marktforscher von iSupply, die für die kommenden Jahre jeweils 87 Prozent Zuwachs bei 3G-Telefonen sehen. [von Nico Ernst]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 44,99€
  3. (-72%) 8,30€

Kurdwubel 12. Jan 2005

Und ein Spiel gab es auch nicht, das an sich ganz nett war. Fand, dass es die Athmosphäre...

nicht-eyeq 11. Jan 2005

sowas wie den tron-film existiert nicht, das ist alles nur eine lüge! niemals gab es...

eyeq 11. Jan 2005

MCP? Na Leute, klingelt da nicht was? MCP aus dem alten TRON-Film? Bbkürzung besser...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen
  2. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /