Abo
  • Services:
Anzeige

EFF: Presserechte gelten auch für Blogger

Electronic Frontier Foundation verteidigt Blogger gegen Apple

Mit Klagen versucht Apple derzeit Gerüchten und Spekulationen im Vorfeld der Vorstellung neuer Produkte Herr zu werden. Auch die Blogs AppleInsider und PowerPage hat Apple verklagt, da diese über ein angeblich geplantes Produkt mit Codenamen "Asteroid" berichtet hatten - ein Adapter für Nutzer von Apples Software GarageBand. Nun greift die Electronic Frontier Foundation (EFF) den Blogs unter die Arme und fordert Informantenschutz für die Blogger ein.

Die EFF wird die Betreiber der Blogs vertreten, die auf ihre Rechte pochen, die Identitäten ihrer Informanten geheim zu halten. Apple hat bereits eine Gerichtsentscheidung erwirkt, die es dem Unternehmen erlaubt, gegen AppleInsider und PowerPage vorzugehen, um die Herausgabe der Identitäten der Informanten zu erzwingen.

Anzeige

Die EFF will die Blog-Betreiber nun gegen diese Zwangsmaßnahmen verteidigen. Nach Ansicht der Bürgerrechtler steht den Quellen der Blogger das gleiche Recht auf Anonymität zu, das auch Quellen von Journalisten schützt. Blogger würden Informationen in gleicher Weise weitergeben wie Journalisten, daher müssten sie ihre Informanten in gleicher Weise schützen können, so die EFF.

Jason O'Grady, Betreiber von PowerPage, zeigt sich enttäuscht über das Verhalten von Apple: "Ist Unternehmens-Paranoia wirklich wichtiger als Aritkel 1?", so O'Grady unter Verweis auf das Recht auf freie Meinungsäußerung.


eye home zur Startseite
mein hirn... 12. Jan 2005

regulieren, kontrollieren, mas... uhm, egal - nur was für ein schwachsinn. konzerne und...

Manuel (d-fault) 12. Jan 2005

Toll! Und bald darf jeder Hinz und Kunz, der ein Blog absenden kann, die selben Rechte...

Damage Inc. 11. Jan 2005

Ähm, die Cubes die ich gesehen habe, hatten alle ein Gehäuse.... Revolutionär fand ich...

kressevadder 11. Jan 2005

Ich glaube, das Wortspiel mit "NeXt" und was daran die tolle Erfindung ist (kein...

Wessi 11. Jan 2005

ausserdem gibt es da noch einen Unterschied zwischen Strafrecht und Zivilrecht.


netzpolitik.org / 03. Jul 2006



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. State Street Global Exchange (Europe) GmbH, Frankfurt
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  4. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. (-13%) 34,99€
  3. 0,00€ USK 18

Folgen Sie uns
       


  1. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  2. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  3. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  4. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  5. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  6. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  7. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  8. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  9. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  10. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Hatte Hillary nicht mehr Stimmen bekommen?

    robinx999 | 21:07

  2. Re: experte wofür?

    elknipso | 20:59

  3. Re: Anonymisierte Bewerbungen wünschenswert

    elknipso | 20:56

  4. Re: Üppige Altverträge, 0 Innovationsfreudig...

    elknipso | 20:54

  5. Re: ++

    teenriot* | 20:31


  1. 16:50

  2. 14:55

  3. 11:55

  4. 19:40

  5. 14:41

  6. 13:45

  7. 13:27

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel