Abo
  • Services:

Deutlicher Kundenzulauf für E-Plus

Mobilfunknetzbetreiber zählt 9,5 Millionen Kunden

E-Plus zieht eine positive Bilanz aus dem Weihnachtsgeschäft 2004. Das Unternehmen hat mit Ablauf des vierten Quartals am 31. Dezember die Marke von 9,5 Millionen Kunden überschritten, das sind rund 440.000 Kunden mehr als am Ende des dritten Quartals.

Artikel veröffentlicht am ,

"E-Plus hat seine Position als starke Nummer 3 ausgebaut. Auch im Weihnachtsgeschäft konnten wir überproportional viele Laufzeitkunden gewinnen", kommentiert Uwe Bergheim, Vorsitzender der Geschäftsführung von E-Plus, das Ergebnis.

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. matrix technology AG, München

Dabei hat E-Plus die Zahl seiner Neukunden in 2004 von Quartal zu Quartal steigern können - von 242.000 im ersten über 268.000 im zweiten, 349.000 im dritten auf nun rund 440.000 im vierten Quartal. Das ursprünglich für das Jahresende angepeilte Kundenziel von 9 Millionen hatte E-Plus bereits im September erreicht. Rund 70 Prozent der Neukunden im zweiten und dritten Quartal seien dabei Laufzeitkunden gewesen.

Mehr Informationen zum abgelaufenen Geschäftsjahr will E-Plus am 1. März 2005 veröffentlichen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. ab 399€
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

der grüne Peter 11. Mär 2005

E+ sind einfach die günstigsten. Haben die beste Sprachquallität. Keine...

Peter Bondt 11. Mär 2005

was soll den der schrott. ich erlebe jeden tag aufs neue, das kd. überhaut nicht...

Peter Bondt 11. Mär 2005

Hallo Hummel, ich bin von der hotte. du must einfach nur den richtigen erwischen!

Larry_Laffer 14. Jan 2005

tach, also ich war bis vor kurzem treuer o2 Genion Kunde, hab dann aber den Time&More Web...

Michael - alt 12. Jan 2005

Es gibt Leute, die wollen mit eine Vielzahl von Geräten angeben. Mir reicht dazu eines...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /