Abo
  • Services:

Günstige 19-Zoll-TFT-Displays von Belinea

In zwei Farbstellungen erhältlich

Maxdata stellt zwei neue 19-Zoll-TFT-Displays der Belinea-Familie vor. Beide Modelle arbeiten mit der TN-Panel-Technologie und zeichnen sich durch ihren niedrigen Preis aus. Die Auflösung liegt bei 1.280 x 1.024 Pixeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Kontrastverhältnis wird mit 500:1 angegeben und der Betrachtungswinkel mit 170 Grad. Die Helligkeit gibt der Hersteller mit 250 Candela pro Quadratmeter an. Die beiden neuen Modelle sollen eine Reaktionszeit von lediglich 16 Millisekunden ausweisen und unterscheiden sich nur durch ihre Gehäusefarbe. Der Belinea 10 19 01 ist grau und der Belinea 10 19 02 silbrig. Leider ist nur ein analoger VGA-Eingang vorhanden. Die Geräte sind ferner mit eingebauten Lautsprechern versehen.

Beide Modelle sollen ab Januar 2005 verfügbar sein und 346,84 Euro kosten. Im Preis inbegriffen ist ein dreijähriger Garantie-Austausch-Service, der alle Bauteile, also auch das Panel und die Hintergrundbeleuchtung, umfasst.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 128,15€ + Versand
  2. bei dell.com
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

TanteHexe 12. Jan 2005

..wahrscheinlich wegen den anfallenden Zollgebühren. Mit DVI -> Unterhaltungsgerät ohne...

Rainer P 11. Jan 2005

Wir haben es bei mir in der Firma häufiger stehen, für Standard-Office Anwendungen ist es...

Rainer P 11. Jan 2005

Du zahlst die 330€ mehr nicht für das ein Zoll, sondern für die höhere Auflösung, das...

Jens von der Heydt 11. Jan 2005

Hast Du das Display selbst und kannst es empfehlen? Ich bin momentan auf der Suche nach...

anybody 11. Jan 2005

Hmmm, das sind 300€ mehr als man z.B. für den Iiyama E485S 19" bezahlt. 300€ mehr für 1...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Ioniq - Test

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

Hyundai Ioniq - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

    •  /