• IT-Karriere:
  • Services:

The Bard's Tale kehrt zurück nach Europa

inXile vergibt europäische Publisher-Rechte an Ubi Soft

Ubi Soft will das von inXile Entertainment entwickelte Action-Rollenspiel "The Bard's Tale" in Europa veröffentlichen. Das für "The Bard's Tale" verantwortliche Studio inXile wurde von Brian Fargo gegründet, der bereits das ursprüngliche Spiel "The Bard's Tale" entwickelte.

Artikel veröffentlicht am ,

In der mittelalterlichen Umgebung des Spiels übernimmt der Spieler die Rolle des Barden, eines sarkastischen und egozentrischen Musikers, der eines nicht will: noble Taten vollbringen. Wie der Barde im Spiel mit den anderen Figuren interagiert, kann der Spieler im gewissen Rahmen selbst entscheiden. Er hat die Wahl zwischen einem spitzzüngigen oder einem netten Dialog, was sich jeweils unterschiedlich auf folgende Ereignisse auswirken soll.

Stellenmarkt
  1. willy.tel GmbH, Hamburg
  2. GKV-Spitzenverband, Berlin

Screenshot #1
Screenshot #1
Gesprochen wird der Barde in der englischen Version des Spiels von Cary Elwes (Die Braut des Prinzen, Robin Hood: Männer in Strumpfhosen). Das Hauptmerkmal des Titels soll auf dem Humor liegen, doch auch der Handlung und Grafik haben sich die Entwickler mit Sorgfalt gewidmet, verspricht Ubi Soft. So kann der Barde neben Magie und gewöhnlichen Waffen auch die Musik nutzen, um eine Auswahl verschiedener Kreaturen heraufzubeschwören.

Bei Bard's Tale kommt eine von Snowblind Studios entwickelte Grafik-Engine zum Einsatz, die bereits in "Champions of Norrath" und "Baldur's Gate: Dark Alliance" verwendet wurde. Entsprechend präsentiert sich The Bard's Tale in isometrischer Perspektive.

Ubi Soft erhält die exklusiven Veröffentlichungs- und Vertriebsrechte im nahezu gesamten europäischen Raum für die PlayStation-2-, Xbox- und die PC-Version des Spiels. Der Titel soll hier zu Lande ab März 2005 im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 189,99€ (Bestpreis)

Mr.Misfit 12. Jan 2005

Warum das denn ?

TheBard 11. Jan 2005

Na son Mist ;)

Günni 11. Jan 2005

Nein, aber du wirst verklagt!!!1

TheBard 11. Jan 2005

Ist meine Domain jetzt wertvoller geworden? ;)

Andreas... 11. Jan 2005

Die Reviews auf den einschlägigen Xbox Seiten waren ja eher verhalten. So um die 6.5 von...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

      •  /