Abo
  • Services:
Anzeige

Symbian-Wurm mit Virenschadfunktion entdeckt

Lasco.A infiziert andere Symbian-Anwendungen

Für Symbian-Smartphones mit Series-60-Oberfläche wurde eine Abart des Cabir-Wurms entdeckt, der neben bislang bekannten Wurm-Funktionen auch Virenmechanismen zur Verbreitung nutzt, berichtet das Virenlabor von F-Secure. Der neu gefundene Schädling Lasco.A befällt nach einer Aktivierung die auf dem Symbian-Gerät befindlichen Anwendungen.

Als primären Verbreitungsweg nutzt Lasco.A - wie auch Cabir - Bluetooth, um sich darüber an andere in der Nähe befindliche Bluetooth-fähigen Symbian-Geräte zu versenden. Eine automatische Infektion ist so aber weiterhin nicht möglich, weil der Empfang der Datei vom Anwender erst bestätigt werden muss.

Anzeige

Im Unterschied zu Cabir weist Lasco.A einen weiteren Verbreitungsweg in Form von Virenmechanismen auf: Wurde Lasco.A aktiviert, infiziert der Schädling auf dem Gerät befindliche Symbian-Applikationen. Werden diese etwa per Bluetooth oder Infrarot mit anderen Symbian-Geräten ausgetauscht, gelangt Lasco.A so auf andere Geräte und wird bei der Programmausführung entsprechend aktiviert.

Noch konnte sich Lasco.A nicht nennenswert verbreiten, aber die für Schadsoftware auf Handys neue Art der Verbreitung zeigt einen neuen Gefährdungsgrad für Symbian-Smartphones mit Series 60. Wer häufig Symbian-Applikationen mit anderen Anwendern austauscht, sollte entsprechende Vorsicht walten lassen, um nicht Opfer von Lasco.A zu werden.

Um sich zumindest vor der reinen Bluetooth-Verbreitung zu schützen, hilft es, die Bluetooth-Funktion im Handy in den Unsichtbar-Modus zu schalten. Dann finden andere Bluetooth-Geräte das eigene Handy nicht mehr, so dass sich auch der Schädling auf diese Weise nicht verbreiten kann.


eye home zur Startseite
alphabit 20. Jan 2005

Wohl wahr! Wie erwähnt wurde, muss man dem Empfang bestätigen. Liegt also am Smartphone...

Andreas... 11. Jan 2005

Solange es jemand kann, wird es auch gemacht. Immer.

Neutrino 11. Jan 2005

Ist es denn wirklich nötig, auch Telefonbesitzer mit völlig sinnlosen Schadprogrammen zu...

virushunter 11. Jan 2005

Ja, es gibt einen kostenlosen Virenscanner. Jedenfalls bis Ende Juni. schau mal bei...

koshan 11. Jan 2005

Aber wenn Smartphonebesitzer ähnlich mit solchen Sachen umgehen, wie der Durchschnittsdau...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Telekom Deutschland GmbH, Bonn
  2. T-Systems International GmbH, Ulm, Gaimersheim, München, Dresden
  3. Orbit Logistics Europe GmbH, Leverkusen
  4. MöllerTech International GmbH, Bielefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 13,98€ + 5,00€ Versand
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)

Folgen Sie uns
       


  1. Project Zero

    Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux

  2. Dan Cases A4-SFX v2

    Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel

  3. Razer Core im Test

    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System

  4. iPhone-Hersteller

    Apple testet 5G-Technologie

  5. Cern

    Der LHC ist zurück aus der Winterpause

  6. Jamboard

    Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt

  7. Überwachung

    Wikipedia darf nun doch die NSA verklagen

  8. Prototypen

    BOE zeigt AMQLED-Displays mit 5 und 14 Zoll

  9. Passwortmanager

    1Password bietet sichere Passwörter beim Grenzübertritt

  10. QD-LCD mit LED-BLU

    Forscher kritisieren Samsungs QLED-Marketing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Taugen Passwortmanager was?

    Xiut | 14:11

  2. Re: Wieso nicht gleich noch Prozessor in das Gehäuse?

    Tuxgamer12 | 14:11

  3. Re: Oh wie gnädig von Leica...

    Prinzeumel | 14:10

  4. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    kidding | 14:06

  5. Re: SonyEricsson hatte damals ein tolles Feature...

    Voutare | 14:05


  1. 13:22

  2. 12:41

  3. 12:01

  4. 11:57

  5. 11:32

  6. 11:21

  7. 10:52

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel