Abo
  • Services:

Allnet-Router mit Powerline, WLAN und Fast-Ethernet

All-in-One-DSL-Router zur Heimvernetzung per Kabel und Funk

Mit dem ALL1681 stellte Allnet einen All-in-One-DSL-Router vor, der per Ethernet, WLAN oder das heimische Stromnetz (HomePlug Powerline) eingebundene PCs, Spielekonsolen und andere Ethernet-Hardware ins Internet bringt. Integriert wurde zudem eine der mittlerweile üblichen SPI-Firewall.

Artikel veröffentlicht am ,

Zur Anbindung von Endgeräten gibt es vier "geswitchte" 10/100-Mbps-Ethernet-Anschlüsse, einen 54-Mbps-WLAN-Access-Point (IEEE 802.11g) und die erwähnte Powerline-Bridge. Diese überträgt die Ethernet-Daten vom Stromstecker des ALL1681 über die Stromleitung innerhalb der Wohnung oder des Hauses an andere 230-Volt-Steckdosen bzw. daran per Homeplug-Adapter angeschlossene Geräte.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Reutlingen, Freiburg
  2. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing

Über das Stromnetz soll eine Bandbreite von bis zu 14 Mbps im Umkreis von rund 200 Metern möglich sein - eine Verschlüsselung der Daten ist dabei ebenso zu empfehlen wie über WLAN, da die Signale unter Umständen auch vom Nachbarn empfangen werden, wenn kein entsprechender Filter am Wohnungsverteiler angebracht wurde.

Im Handel soll der ALL1681 ab sofort verfügbar sein. Einen empfohlenen Verkaufspreis wollte der Anbieter nicht nennen, für unter 160,- Euro dürfte man das Gerät aber nicht bekommen. Eine Händlerliste findet sich auf Allnet.de.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. 14,95€
  3. 19,95€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

Werni 12. Jan 2005

-- snipp -- Solange in einem Kabel beide Stromadern nebeneinander laufen, geht es...

Werni 12. Jan 2005

Das ist korrekt, da kann man dann halt nur über die Funkstördienste ran... Das ist...

Lunatic 11. Jan 2005

so einen kappes habe ich noch nicht gehoert

k9 11. Jan 2005

Hoffentlich werden diese hochfrequenten Dreckschleudern bald endgültig verboten! Jeder...

Lunatic 11. Jan 2005

Hi, ich habe Devolo Dlan Ethernet bei mir zu Hause im Einsatz, da ich mit WLAN nicht...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /