ReactOS 0.2.5: Freier Windows-NT-Klon wieder etwas stabiler

Windows-NT-kompatibles Betriebssystem basiert auf WINE

Der freie und in Zusammenarbeit mit dem WINE-Team entstehende Windows-NT-Klon ReactOS ist zwar noch im Alpha-Stadium, soll aber dank der vor kurzem erschienenen Version 0.2.5 wieder ein Stück stabiler geworden sein. Es laufen bereits einige grafische Anwendungen auf dem Betriebssystem, die GUI ist allerdings noch nicht vollendet und es gibt nur wenige funktionierende Treiber.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Version 0.2.5 soll die letzte 0.2er-Version vor ReactOS 0.3.0 sein, wie das Team auf der offiziellen Website ankündigte. ReactOS 0.2.5 soll im Vergleich zum Vorgänger 0.2.1 viele allgemeine Verbesserungen sowie bessere Netzwerkunterstützung und Stabilität mit sich bringen. Noch mehr Kompatibilität und Stabilität verspricht das ReactOS-Team für die Version 0.3.0.

Stellenmarkt
  1. Configuration Manager/IT-Systemkaufmann (m/w/d)
    CREATON GmbH, Wertingen
  2. Product Owner m/w/d Corporate Solutions
    FLYERALARM Vertriebs GmbH, Würzburg
Detailsuche

Wann genau ReactOS in einer zur regulären Nutzung geeigneten Version erscheinen wird, ist noch nicht bekannt. Auf der ReactOS-Website streben die Entwickler zwar den April 2005 an, wie groß die Kompatibilität zu Windows-Anwendungen und -Treibern dann aber ist, bleibt abzuwarten. Noch sind die Kompatibilitätslisten recht übersichtlich, Schritt für Schritt kommen jedoch weitere Einträge hinzu.

Interessierte können ReactOS zum Ausprobieren entweder von einer CD ("Live-CD"), in einer Virtual Machine unter einem anderen Betriebssystem oder nach Installation auf die Festplatte starten. Auf der Projektseite www.reactos.com finden sich mehr Infos und ReactOS-Downloads, während der Quellcode auf Sourceforge bereitsteht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

Ground0 20. Jan 2005

Hallo Wegen der Geschwindikeit, die Kompilieren das ganze nicht im Optimeirten Modus...

/dev/urandom 18. Jan 2005

Hey Omnibrain, Du hast mich echt überrascht. Du bist in der Lage ein...

/dev/urandom 18. Jan 2005

Na, weil ich gewußt habe, daß Du auf Überrachungen stehst, Du kleiner Schei*er (worauf...

Ulrich Hobelmann 11. Jan 2005

Getreu dem Motto "Lesen bildet" hab ich mal versucht, herauszufinden, was der Mensch mit...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /