Abo
  • Services:

U3: USB-Stick wird zur mobilen Applikationsplattform

Offener Standard für portable Applikationen auf USB-Sticks

M-Systems und SanDisk versprechen, mit der "U3" aus USB-Sticks mehr als nur mobile Speicher zu machen. U3 soll eine offene Applikationsplattform etablieren, so dass Nutzer von USB-Sticks Applikationen verschiedener Software-Hersteller auf dem Stick speichern und ohne Installation auf beliebigen PCs ausführen können.

Artikel veröffentlicht am ,

U3 soll so einen Standard schaffen, mit dem Software-Hersteller portable Applikationen für USB-Sticks verschiedener Hersteller entwickeln können. Dazu umfasst U3 eine Hardware-Spezifikation sowie APIs (Application Program Interface) für Softwareentwickler.

Stellenmarkt
  1. Techem GmbH, Eschborn
  2. DRACHOLIN GmbH, Metzingen

USB-Sticks, die U3 unterstützen, sollen ein "Launch Pad" auf dem Desktop anzeigen, aus dem U3-konforme Applikationen heraus heruntergeladen oder direkt gestartet werden können. Aber auch wenn die Hersteller versprechen, die Applikationen könnten überall ausgeführt werden, so scheint sich die Plattform doch auf Windows-Systeme zu beschränken und sich das "überall" auf das einfache Mitnehmen von USB-Sticks zu beziehen.

Erste U3-konforme Produkte sollen im Sommer 2005 auf den Markt kommen, mit Check Point/Zone Labs, Corel, ICQ, McAffe und MedicAlert haben erste Software-Hersteller ihre Unterstützung für U3 angekündigt. Auch die Mozilla-Foundation hat angekündigt, die Initiative von SanDisk und M-Systems zu unterstützen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,50€
  2. 23,99€

Pat 29. Okt 2005

Probiert mal HDGuard. Damit bleibt das Betriebssystem immer sauber und man kann neune...

529 10. Jan 2005

Du willst wirklich jedes mal wenn du eine Software starten willst den blöden USB Stick...

Anonymous 10. Jan 2005

Man könnte noch einen Schritt weitergehen und solche USB-Appsticks sogar für...

noch eine... 10. Jan 2005

...dass das Betriebssystem ähnlich der Java-Grundidee in eine "VirtualMachine" und den...

sToRkka 10. Jan 2005

ach ne is mir zu viel aufwand *g* habs mal mit dsl (damn small linux probiert) reicht für...


Folgen Sie uns
       


Google Nexus One in 2019 - Fazit

Das Google Nexus One ist zehn Jahre alt - und damit unbenutzbar, oder?

Google Nexus One in 2019 - Fazit Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

    •  /