Abo
  • Services:

Bericht: United Internet plant eigene DSL-Infrastruktur

Konkurrenzangebot zur Telekom geplant

Nach einem Bericht des Handelsblattes will die United Internet AG eigene Internetzugänge auf DSL-Basis anbieten und so der Deutschen Telekom Konkurrenz machen. Dies sagte United-Internet-Vorstandschef Ralph Dommermuth gegenüber dem Handelsblatt. Zu United Internet gehören unter anderem die Marken GMX, 1&1 und Schlund+Partner.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit verkauft United Internet nur DSL-Anschlüsse weiter, die der Telekom gehören. Eine eigene Infrastruktur ist nicht nur auf Grund der Kundenzahl von United Internet interessant, sondern auch für die Telekom ein erhebliches Umsatzrisiko, so das Handelsblatt.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Krankenversicherung AG, Stuttgart
  2. Medion AG, Essen

Eine weitere Motivation für United Internet könnten die vom Handelsblatt genannten Probleme mit der Telekom sein, neue DSL-Anschlüsse einzurichten. Es seien alleine 50.000 DSL-Bestellungen von United Internet "in den EDV-Systemen der Telekom hängen geblieben", so Dommermuth. T-Com räumte gegenüber dem Handelsblatt die Probleme ein.

United Internet rechnet mit Investitionen von 30 bis 50 Millionen Euro, um eine eigene Infrastruktur aufzubauen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

oli 25. Mai 2005

Dann viel spass. hatten fa anschluß und privat bei denen...gott sei dank nicht mehr...

Hummel 11. Jan 2005

Hab 1und1 seit vier Jahren und den alten Tarif. Empfehlen würde ich das SO jetzt aber...

Uwe64 10. Jan 2005

Das Problem an arcor ist, dass die auch mit den Neuanschlüssen nicht hinterher kommen...

Gilga 10. Jan 2005

Wenn Du Dich noch nicht angemeldet hast würde ich das aber jetzt bald machen. Bis Ende...

RaveMaster 10. Jan 2005

Warte auch sehnsüchtigste auf die Möglichkeit zu Arcor zu wechseln... Hoffe dass das...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /