Abo
  • Services:

Bericht: United Internet plant eigene DSL-Infrastruktur

Konkurrenzangebot zur Telekom geplant

Nach einem Bericht des Handelsblattes will die United Internet AG eigene Internetzugänge auf DSL-Basis anbieten und so der Deutschen Telekom Konkurrenz machen. Dies sagte United-Internet-Vorstandschef Ralph Dommermuth gegenüber dem Handelsblatt. Zu United Internet gehören unter anderem die Marken GMX, 1&1 und Schlund+Partner.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit verkauft United Internet nur DSL-Anschlüsse weiter, die der Telekom gehören. Eine eigene Infrastruktur ist nicht nur auf Grund der Kundenzahl von United Internet interessant, sondern auch für die Telekom ein erhebliches Umsatzrisiko, so das Handelsblatt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Controlware GmbH, München, Ingolstadt

Eine weitere Motivation für United Internet könnten die vom Handelsblatt genannten Probleme mit der Telekom sein, neue DSL-Anschlüsse einzurichten. Es seien alleine 50.000 DSL-Bestellungen von United Internet "in den EDV-Systemen der Telekom hängen geblieben", so Dommermuth. T-Com räumte gegenüber dem Handelsblatt die Probleme ein.

United Internet rechnet mit Investitionen von 30 bis 50 Millionen Euro, um eine eigene Infrastruktur aufzubauen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

oli 25. Mai 2005

Dann viel spass. hatten fa anschluß und privat bei denen...gott sei dank nicht mehr...

Hummel 11. Jan 2005

Hab 1und1 seit vier Jahren und den alten Tarif. Empfehlen würde ich das SO jetzt aber...

Uwe64 10. Jan 2005

Das Problem an arcor ist, dass die auch mit den Neuanschlüssen nicht hinterher kommen...

Gilga 10. Jan 2005

Wenn Du Dich noch nicht angemeldet hast würde ich das aber jetzt bald machen. Bis Ende...

RaveMaster 10. Jan 2005

Warte auch sehnsüchtigste auf die Möglichkeit zu Arcor zu wechseln... Hoffe dass das...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

    •  /