FAZ: Siemens baut 1.000 Stellen in München ab

Siemens Com betroffen

Nach einem Artikel der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung will Siemens am Standort München mehr als 1.000 Stellen streichen. Davon betroffen ist der Siemens-Bereich Com, der mit Abstand der größte Teilbereich von Siemens ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Siemens Com ging aus der Verschmelzung der vormals eigenständigen Sparten ICN und ICM hervor. Durch diesen Zusammenschluss sind nach Angaben der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung nun mehrere 100 Stellen doppelt.

Im Bereich Handy-Produktion sind Einschnitte sowie in der Festnetzsparte nach Informationen der FAZ Änderungen geplant und es werden "nochmals einige hundert Stellen dem Rotstift zum Opfer fallen". Nach FAZ-Angaben könnten auch an den Standorten Bocholt und Kamp-Lintfort Stellen gestrichen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Michael - alt 11. Jan 2005

Der Satz ist sicher nicht falsch. Ein Sinn liegt darin, etwas tun zu können, was andere...

Memphis 10. Jan 2005

Akzeptiert. "Sinnvoll" ist es also, einen Arbeitsplatz zu haben, soso. Ist es dann...

Justice 4 All 10. Jan 2005

Wieso sind die (SIEMENS) nicht mehr Wettbewerbsfähig? Wieso verkaufen solche Handy's die...

Michael - alt 10. Jan 2005

Tja..... Eine Arbeitsstelle muß sich rechtfertigen und zwar durch die Arbeit, die zu...

L.A.W. 10. Jan 2005

Wohl verlaufen? Hier ist nicht das Xonio.com Forum! Was die Qualität bei Siemens...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geforce RTX 3050 im Test
Wir hätten gerne einen Steam-Liebling gesehen

Upgrade dank DLSS und Raytracing: Die Geforce RTX 3050 ist die erste Nvidia-Grafikkarte mit diesen Funktionen für theoretisch unter 300 Euro.
Ein Test von Marc Sauter

Geforce RTX 3050 im Test: Wir hätten gerne einen Steam-Liebling gesehen
Artikel
  1. Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
    Raumfahrt
    SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

    Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

  2. Open-Source-Sprachassistent Mycroft: Basteln mit Thorsten statt Alexa
    Open-Source-Sprachassistent Mycroft
    Basteln mit Thorsten statt Alexa

    Das US-Unternehmen Mycroft AI arbeitet an einem Open-Source-Sprachassistenten. Die Alexa-Alternative ist etwas für lange Winterabende.
    Ein Praxistest von Thorsten Müller

  3. Hosting: Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten
    Hosting
    Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten

    Die Server aus seiner Auktion kann der Hoster Hetzner offenbar nicht kostendeckend betreiben. Das könnte die ganze Branche betreffen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /