Abo
  • Services:

Test: Creative SoundWorks Radio CD 740 - Oberklasse-CD-Radio

Auch die restlichen technischen Daten sind gut: Neben dem Slot-In-Laufwerk werden etwa 24 Stationsspeicher sowie zahlreiche Ein- (unter anderem 2-mal Aux) sowie zwei Ausgänge (Rec Out mit 3,5-mm-Klinke und Kopfhörer) geboten. Sehr nett ist neben der großen Stummschalttaste auf dem Gerät auch die Möglichkeit der Schlafverzögerung: Per Knopfdruck kann eingestellt werden, dass das Gerät wahlweise für 15, 30, 45 oder 60 Minuten Musik zum Einschlafen spielt und sich danach selbstständig ausschaltet. Die Fernbdienung im Kreditkartenformat lässt einen praktisch alle Funktionen - bis zur Einstellung der Alarmzeit - auch aus der Ferne wahrnehmen.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. KeyIdentity GmbH, Weiterstadt

Das wohl wichtigste und beachtlichste am Creative SoundWorks Radio CD 740 ist aber natürlich der Klang - und der weiß rundum zu begeistern. Schon beim Radiohören wird der sehr klare und feine Sound des Gerätes offenbar, seine ganze Kraft entfaltet er aber erst richtig beim Abspielen von CDs - da schaffen es die eigentlich recht kleinen Boxen samt Subwoofer, auch einen größeren Raum komplett zu füllen, so dass man fast den Eindruck einer Surround-Anlage bekommt. Qualitativ kann in dieser Geräteklasse da nur das prinzipiell ähnliche Wave Radio von Bose mithalten - und nach rein subjektivem Testempfinden kommt auch das an die Soundbrillanz des Creative-Players nicht heran.

Per diversen Optionen im (deutschsprachigen) Menü kann der Sound etwa hinsichtlich der Bässe und Höhen variiert werden, wobei gesagt werden muss, dass der Bass beständig einen Tick zu präsent ist - regelt man ihn nicht herunter, dürfte Ärger mit den Nachbarn programmiert sein. Davon abgesehen gibt es allerdings klangtechnisch absolut nichts zu meckern, auch bei sehr hohen Lautstärken wird nichts verzerrt, sondern vielmehr eine Qualität geboten, mit der sonst nur kleine, hochwertige Kompakt-Stereoanlagen aufwarten.

Das SoundWorks Radio CD Model 740 ist für 399,- Euro im Handel erhältlich.

Fazit:
Ob man wirklich bereit ist, knapp 400,- Euro für ein CD-Radio auszugeben, dürfte davon abhängen, wie wichtig einem persönlich guter Klang ist. Sicher, ein Schnäppchen ist das SoundWorks Radio CD Model 740 wahrhaftig nicht; hat man es aber erstmal ausprobiert und den vollen, klaren und druckvollen Klang genossen, wird man es kaum wieder hergeben wollen.

 Test: Creative SoundWorks Radio CD 740 - Oberklasse-CD-Radio
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. bei Alternate.de

Dietmar 29. Mai 2006

Hallo! Habe es bei http://www.directshopper.de gekauft. War aber bereits im August 2005...

Dietmar 29. Mai 2006

Hallo! Ich habe das gleiche Problem mit der Uhrzeit. Bei mir geht Sie auch so ca. 10...

Elysee 27. Feb 2006

Hallo Olaf, bitte melden. Wo haben Sie dieses Wunderding gekauft? Gruß Elysee

Elysee 22. Feb 2006

Hallo, wo kann man das Radio kaufen? Bei den verschiedensten Händlern, die ich im...

Olaf 16. Feb 2006

Hallo zusammen, ich habe mir im Dez. 2005 dieses Wunderding gekauft, bin eigentlich ganz...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

    •  /