Abo
  • Services:

Studienplatzbewerbungen bei der ZVS komplett online möglich

Antragsteller können alle notwendigen Daten online einstellen

Bewerbungen um Studienplätze bei der Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS) in Dortmund sind ab dem Sommersemester 2005 auch online möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Das "AntOn" genannte System erlaubt es Antragstellern, online alle notwendigen Angaben zu machen und die eigenen Daten direkt in den ZVS-Computer zu speichern. Auch für Wiederbewerber steht der Dienst zur Verfügung, d.h. wer sich zum letzten Semester vergeblich um einen Studienplatz bemüht hat, kann seinen alten Datensatz aufrufen, ihn entsprechend aktualisieren und für das nächste Semester wieder speichern.

Die ZVS vergibt bundesweit die Studienplätze in den Fächern Biologie, Medizin, Pharmazie, Psychologie und Zahnmedizin. Der Studiengang Betriebswirtschaft wird seit dem Wintersemester 2005/06 nicht mehr zentral vergeben. Darüber hinaus ist die ZVS für die Vergabe weiterer Studienplätze an Universitäten und Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen zuständig.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ statt 39,99€
  2. 159,00€
  3. (u. a. Professional Akku Schlagbohrschrauber 109,33€, Akku-Baustellen-Lampe 94,10€)
  4. (u. a. Steuer Sparbuch 2019 19,99€)

JB 15. Jan 2005

hab mich da vor ein paar tagen dort beworben und eine e-mail adresse angegeben, aber...

SieBen 10. Jan 2005

also ich habe mich heute morgen da beworben und muss sagen ich sehr zufrieden. ich weiss...

Herr Jan 09. Jan 2005

Dito. Die ZVS hat mich nach Bielefeld geschickt. (Hier schon mal viel Spass denjenigen...

Mario 09. Jan 2005

... und wenn erst die Relativsätze hinzukommen... Wäre echt nicht so schlimm, wenn Dein...

OZ 08. Jan 2005

Danke für die Info, dann ist das ja schon mal beruhigend. Dann weiß ich ja, wie ich mich...


Folgen Sie uns
       


Super Tux Kart im LAN angespielt

Super Tux Kart läuft jetzt auch im LAN und WAN.

Super Tux Kart im LAN angespielt Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


      •  /