Abo
  • Services:

Toshiba: Handy-Festplatte kommt Ende Januar

2006 sollen 0,85-Zoll-Festplatten mit bis zu 8 GByte auf den Markt kommen

Ende Januar will Toshiba mit der Auslieferung seiner Handy-Festplatte beginnen. Das 0,85-Zoll-Laufwerk fasst 2 GByte und soll insbesondere in Handys, PDAs oder Digitalkameras zum Einsatz kommen. Höhere Kapazitäten sind für 2006 geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Platte mit 2 GByte misst gerade einmal 3,3 x 24 x 32 mm und wiegt unter 10 Gramm. Zudem ist für Mitte 2005 aber auch eine Version mit 4 GByte geplant, die mit 5 x 24 x 32 mm etwas höher ist und einen zweiten Schreib-/Lesekopf besitzt. Auch das Modell mit 4 GByte soll unter 10 Gramm wiegen. Beide Platten drehen mit 3.600 Umdrehungen pro Minute, benötigen 3,0 V und sollen im Betrieb Stöße mit bis zu 1.000 g verkraften können.

Mini-Festplatte von Toshiba
Mini-Festplatte von Toshiba

2006 sollen dann 0,85-Zoll-Platten mit 6 und 8 GByte auf den Markt kommen, in denen Toshibas Perpendicular-Magnetic-Recording-Technik (PMR) zum Einsatz kommen soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 12.10.)
  2. 47,99€
  3. 2,99€
  4. 4,99€

cosmics1979 07. Jan 2005

Ist auch Wahnsinn wie klein die Platten werden bzw. wie viel Technik die in so ein Handy...

cosmics1979 07. Jan 2005

Ist auch Wahnsinn wie klein die Platten werden bzw. wie viel Technik die in so ein Handy...

markus 07. Jan 2005

Im Ernst (also ne erste Frage!) Die Dinger werden dicht mehr sonderlich Stoßempfindlich...

core2 07. Jan 2005

Für Jamba doppelt gut: Wenn das Handy aus der Hand fällt und danach ungünstig auf dem...

Nemesis 07. Jan 2005

siehe auch: http://spreeblick.de/wp/index.php?p=324 Nemesis


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /