Abo
  • Services:

Creative bringt Zen Micro mit 6-GByte-Festplatte

Produktfamilie Zen Micro mit drei neuen Mitgliedern

Zur CES kündigte Creative drei neue MP3-Player seiner Zen-Micro-Reihe an, die 1, 4 und 6 GByte Speicherplatz bieten. Bislang gab es den mit einer Mini-Festplatte ausgestatteten Player nur mit 5 GByte.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Nachfrage nach dem Zen Micro mit 5 GByte sei derart hoch gewesen, dass man sich entschlossen habe, die Produktionskapazitäten zu erhöhen und weitere Modelle auf den Markt zu bringen, kommentiert Sim Wong Hoo, Chairman und CEO von Creative die Vorstellung der neuen Modelle.

Stellenmarkt
  1. ITEOS - Anstalt des öffentlichen Rechts, Freiburg, Heilbronn, Heidelberg, Karlsruhe
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Während in der Version mit 1 GByte Flash-Speicher zum Einsatz kommt, stecken in den größeren Modellen Festplatten.

Der Zen Micro spielt MP3- und WMA-Dateien ab, verfügt über ein integriertes FM-Radio und ist auch als Diktiergerät nutzbar. Die Bedienung erfolgt über berührungssensitive Flächen, wobei der blau leuchtende Player in insgesamt zehn Farben erhältlich ist.

Auch unterstützen die neuen Player Windows Media Player 10 DRM und PlaysForSure, was für ältere Modelle mit einem Firmware-Upgrade nachgerüstet werden kann. Damit lässt sich auch mit Microsofts DRM-System geschützte Musik, die online erworben wurde, mit dem Player abspielen. Der Zen Micro mit 1 GByte soll im ersten Quartal 2005 für 199,99 US-Dollar zu haben sein, die Version mit 4 GByte noch im Januar für 229,99 US-Dollar erscheinen, während Creative für den Zen Micro mit 5 GByte einen Preis von 249,99 US-Dollar angibt. Das Gerät wird hier zu Lande für rund 230,- Euro gehandelt. Mit 6 GByte soll der Zen Micro 299,99 US-Dollar kosten und ebenfalls noch im Januar in den USA in die Läden kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

Annette 11. Dez 2005

Überlege mir auch, den creative zen micro zu kaufen, allerdings den alten ohne foto...

Walter 03. Jul 2005

Laut Produktbeschreibung kann man mit Outlook synchronisieren. Das funktioniert aber nur...

Der Fabi 21. Jun 2005

Inzwischen erlaubt die neueste Firmware einen Massenspeicher von bis zu 4 GB

Freddi 19. Mai 2005

Hi, Also ich fahre auch mit meinem Teil immer Mountainbike und das macht es ohne Probleme...

kuijs 20. Apr 2005

da creative ein anderes filesystem verwendet ist dies technisch mit den mp3s per drag n...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /