Abo
  • Services:

Mini-Festplatte im robusten Silikongehäuse

2,2-GByte-Festplatte von GS Magic verbaut

Die IN.Coder tech GmbH hat eine 2,2-GByte-Festplatte vorgestellt, die dank ihres Aluminium- und Silikongehäuses gut gekühlt und stoßfest gelagert sein soll. Angeschlossen und mit Strom versorgt wird das externe 27-Gramm-Laufwerk mit Namen "PJ28" per USB-Kabel.

Artikel veröffentlicht am ,

Im rund 5 x 5 x 0,8 cm kompakten Gehäuse steckt eine mit 1 MByte Cache bestückte 1-Zoll-Mikro-Festplatte von GS Magic, die bei 4.200 Umdrehungen pro Minute eine Datendurchsatzrate von bis zu 6 MByte/s erreichen soll.

Incoder PJ28
Incoder PJ28
Stellenmarkt
  1. Autobahndirektion Südbayern, München
  2. Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf

Die Zugriffszeiten liegen bei 10 ms. Der USB-2.0-Festplatte liegen ein USB-Kabel und eine Treiber-CD für ältere Windows-Versionen bei; die Garantie beträgt zwei Jahre.

Die PJ28 soll ab sofort im Handel für rund 90,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-15%) 23,79€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Leser 10. Jan 2005

Hm ok mag eine kleine Ungenauigkeit sein, die vielleicht auch durch den Brutto/Netto...

nabohi 10. Jan 2005

Schätzungsweise hat dieses Festplattenteil keine 2,2 GByte Speicherkapazität sondern wie...

miniaturiginal 09. Jan 2005

wenn 1gb 70€ kosten, sind 2,2gb für 90€ dann teurer oder billiger ? _ _ _ _ _ _ _ _...

Bert 09. Jan 2005

Na ja 5 mal 5 cm und 28 Gramm sind ja mal nicht gerade klobig. Aber dafür ist der Stick...

Bibo 07. Jan 2005

Naja, aber wenn du die Größe des Gehäuses berücksichtigst, ist das Teil doch schon klobig...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /