Abo
  • Services:

CES: Logitechs Universal-Fernbedienung bald auch für den PC

Neue Harmony-Generation soll auch Media-Center-PCs unterstützen

Logitech arbeitet zusammen mit Microsoft an der nächsten Generation seiner Universal-Fernbedienung Harmony. Diese soll neben gewöhnlicher Unterhaltungselektronik auch PCs mit Windows XP Media Center Edition 2005 steuern können.

Artikel veröffentlicht am ,

Zunächst will Logitech die neue Harmony-Version nur über Hersteller von Media-Center-PCs anbieten. Im Sommer 2005 soll dann auch eine Retail-Version der Fernbedienung auf den Markt kommen. Die Universal-Fernbedienung soll so zur zentralen Steuerung für die gesamte Unterhaltungselektronik im Wohnzimmer und auch des Media-Center-PCs werden.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Die aktuellen Harmony-Fernbedienungen lassen sich per USB an den Computer anschließen, so dass die Einstellungen für die eigenen Geräte wie Fernseher, DVD-Player und Stereo-Anlage aus dem Internet geholt und auf die Fernbedienung übertragen werden können. Logitechs Datenbank enthält dazu Informationen über mehrere zehntausend Gerätetypen und Marken.

Dabei bieten die Harmony-Fernbedienungen die Möglichkeit, komplexe Bedienungsschritte mit einem Tastendruck zusammenzufassen: Drückt der Zuschauer beispielsweise die Taste "Watch TV", werden durch einen Knopfdruck alle Geräte aktiviert, die dafür nötig sind. Aber auch andere komplexe Infrarot-Kommandos können zu einem Befehl kombiniert werden, beispielweise, um mit einem Satellitensystem unter Nutzung eines Videorekorders Filme aufzuzeichnen.

Mit "Smart State" sind die Fernbedienungen zudem immer über den Zustand der einzelnen Geräte informiert. Wählt ein User eine Aktivität, evaluiert die Smart-State-Technologie sofort den momentanen Status aller Unterhaltungsgeräte und sendet dann die passenden Aktionsbefehle. Diese Funktionen soll auch die neue Generation bieten, auch für Media-Center-PCs.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

lazyman 06. Jan 2005

kann ich damit dann auch mein Rechner aus und an schalten?


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /