Sony renoviert 7,2-Megapixel-Kompaktkamera

Cyber-shot DSC-P200 mit größerem Display

Sony hat mit der Cyber-shot DSC-P200 eine überarbeitete Version der Digital-Kompaktkamera P150 vorgestellt, die wie ihre Vorgängerin auch über eine Auflösung von 7,2 Megapixeln verfügt. Das Gerät macht mit seinem 1/1,8-Zoll-CCD-Sensor Aufnahmen mit 3.072 x 2.304 Pixeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Die P200 ist rund 2,8 cm dick und mit einem 3fach-Zoom (Carl Zeiss Vario Tessar) ausgestattet, das - bezogen auf das Kleinbildformat - eine Brennweite zwischen 38 und 114 mm bei F2,8 bis F5,2 abdeckt. Makroaufnahmen sind ab einem Motivabstand von 6 cm möglich.

Cyber-shot DSC-P200
Cyber-shot DSC-P200
Stellenmarkt
  1. Head of IT (m/w/d) Führendes Unternehmen in der Herstellung und dem Handel von Ingredients ... (m/w/d)
    TOPOS Personalberatung Hamburg, Raum Hamburg
  2. Webentwickler (m/w/d)
    TREND Service GmbH, Wuppertal
Detailsuche

Zur Kamerakontrolle und als Ersatz für den Echtbild-Sucher gibt es rückwärtig ein 2-Zoll-LCD, dessen Auflösung bei 130.000 Pixeln liegt. Zuvor war nur ein 1,8-Zoll-Display mit der ungefähr gleichen Auflösung eingebaut. Als Auslöseverzögerung gibt Sony 0,3 Sekunden an, die Einschaltzeit liegt bei 1,3 Sekunden. Eine Histogrammanzeige im Display soll über mögliche Fehlbelichtungen informieren.

Außer den üblichen Schnappschuss-Programmautomatiken bietet die Kamera auch Blenden- und Zeitvorwahlen und eine vollständige manuelle Bedienung. Die Kamera bietet einen 5-Punkt-Autofokus zur Scharfstellung an. Die manuelle Einstellung des Weißpunktes scheint nicht möglich zu sein, lediglich eine automatische Festlegung sowie mehrere typische Farbtemperaturen für verschiedene Beleuchtungssituationen kann man selbst auswählen. Ein kleiner Blitz mit einer Maximalreichweite von 3,5 Metern ist ebenfalls integriert. Die Verschlusszeiten liegen zwischen 30 und einer 1/2.000 Sekunde, die Lichtempfindlichkeit zwischen ISO 100 und 400 - man kann sie entweder über eine Automatik bestimmen oder manuell einstellen.

Videoaufnahmen kann man mit einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten mit 30 Bildern pro Sekunde samt Ton aufzeichnen.

Cyber-shot DSC-P200
Cyber-shot DSC-P200
Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03.–04. Februar 2022, Virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die wiederaufladbare Lithium-Zelle des Gerätes soll bis zu 370 Bilder pro Akkuladung machen können. Die Maße der Kamera liegen bei ungefähr 104 x 52 x 28 mm, das Gewicht bei 144 Gramm.

Mit einer optional erhältlichen Aufladestation kann man die Kamera außerdem an den Fernseher und PC anschließen. Ein USB-2.0-Ausgang sowie eine Ladebuchse sind auch an der PictBridge-kompatiblen Kamera selbst enthalten.

Die Cyber-shot P200 speichert auf Memory Sticks der Ausführungen Classic und Pro. Ein 32-MByte-Medium ist im Lieferumfang enthalten. Die Kamera soll ab Februar 2005 nach Europa kommen. Ein Preis steht noch nicht fest. Sony hat bereits Tele- und Weitwinkelaufsätze sowie einige Filter als Zubehör angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


techniktotal 17. Feb 2005

Die 150er gibt es de facto nicht mehr und die 200er ist um einiges billiger.... und...

Markus 16. Jan 2005

und welche kamera ist jetzt unter dem strich gesehen die bessere?

Stefan 13. Jan 2005

Es gibt zwei weitere Unterschiede: Die P150 hat eine Farbtiefe von 36b (das sind...

Don Fritzos 12. Jan 2005

Das 2" Display ist der einzige Únterschied zu der P150... die hat ein 1,8" Display. Naja...

dooy... 07. Jan 2005

und wo ist der unterschied zur p150??



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /