Abo
  • Services:
Anzeige

Verbatim plant Double-Layer-DVD+R mit 8x

8,5-GByte-DVD+R-DL in weniger als 16 Minuten gebrannt

Verbatim hat anlässlich der CES 2005 in Las Vegas die technische Machbarkeit von mit 8facher Geschwindigkeit brennbaren Double-Layer-DVD+R in Aussicht gestellt. Man will Mustermedien an diverse Laufwerkshersteller liefern, damit diese die Entwicklung und Optimierung ihrer Geräte vorantreiben können.

Die DVD+R-DL-Medien mit einer Kapazität von 8,5 GByte sollen in weniger als 16 Minuten gebrannt werden können. Die Verbatim-8x-DVD+R-DL-Medien werden für das dritte Quartal 2005 auf dem Markt erwartet.

Anzeige

Derzeit sind die schnellsten Double-Layer-Brenner in der Lage, die Medien mit maximal vierfacher Geschwindigkeit zu beschreiben.


eye home zur Startseite
krank0r 20. Apr 2006

Double-Layer als RW? Wozu bitte? Daten kann man am besten auf die ganz normalen DVD-R's...

Wilfried 10. Feb 2005

Soll es in einem halben Jahr geben. Erst mal unglaublich teuer, von no-name Anbieter und...

audi666 11. Jan 2005

Ich verstehe aber immernoch nicht, warum da fast die gleichen Firmen dabei sind: - DVD...

audi666 11. Jan 2005

Also ich konnte meine Verbatim DVD-R 8x bis jetzt immer auslesen, auch wenn ich sie 8x...

core2 07. Jan 2005

wird mal Zeit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Raum Frankfurt
  2. BWI GmbH, Nürnberg oder München
  3. Zoi TechCon GmbH, Stuttgart, Berlin
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Echo Dot für 34,99€ statt 59,99€)
  2. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

  2. Gutachten

    Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert

  3. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  4. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  5. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  6. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  7. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  8. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  9. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  10. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Sie hat völlig recht!

    KnutRider | 08:38

  2. Das ist ihre verdammte Aufgabe

    demaddin | 08:38

  3. Entscheidend ist, wie man das für sich nutzen kann!

    NachDenker | 08:38

  4. Re: Wieviel haette man gespart

    Michael H. | 08:38

  5. 1.000 EUR Lizenzkosten pro Arbeitsplatz

    highrider | 08:36


  1. 07:37

  2. 07:13

  3. 07:00

  4. 18:40

  5. 17:44

  6. 17:23

  7. 17:05

  8. 17:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel