Abo
  • Services:

Pentax mit wasserdichter Digitalkamera

Fotografieren überall und unter Wasser

Wasserfeste Digitalkameras haben bei Pentax schon eine kleine Tradition: Aus diesem Haus kamen bereits die spritzwassergeschützte Optio 33WR und deren Nachfolgerin Optio 43WR. Die neue Pentax Optio WP geht allerdings noch einen Schritt weiter. Nach der JIS-8-Norm kann die Optio WP bei einer maximalen Tiefe von 1,5 Metern bis zu 30 Minuten unter Wasser fotografieren und sich so beispielsweise beim Schnorcheln einsetzen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die 5-Megapixel-Kamera bietet ein innen liegendes, optisches 3fach-Zoom (entspricht 38 bis 114 mm KB-Format) und etwas lichtschwache F3,3 bis F4, die Bild- und Kamerakontrolle erfolgt über einen 2-Zoll-LCD-Monitor mit 85.000 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg, Leipzig, München
  2. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn

Pentax Optio WS
Pentax Optio WS
Nach 0,6 Sekunden soll die Kamera nach Herstellerangaben aufnahmebereit sein und bietet einen kontinuierlichen Autofokus, der ständig die Schärfe nachführt. Die Fokussierung erfolgt über einen 9-Punkt-Autofokus mit TTL-Kontrastmess-System. Die Belichtung wird per Mehrfeldmessung oder Programmautomatik erfasst. Die Verschlusszeit rangiert zwischen 1/2.000 bis 4 Sekunden. Die ISO-Empfindlichkeit kann automatisch oder manuell zwischen ISO 50, 100, 200 und 400 festgelegt werden.

Auch kurze Ton- und Filmaufnahmen (320 x 240 Pixel, 30 Bilder/s, zeitunbegrenzt) sind mit der Kamera möglich. Mit der Pentax Optio WP kann man auch Videoschnipsel schneiden und zusammenfügen. Auch für Bilder gibt es kleine Bearbeitungsfunktionen, etwa das Hinzufügen von dekorativen Bilderrahmen.

Pentax Optio WS
Pentax Optio WS
Die Pentax Optio WP speichert auf SD-Karten, die Stromversorgung gewährleistet ein Lithium-Ionen-Akku. Mit einer Akkuladung sollen bis zu 180 Aufnahmen möglich sein. Die Kamera ist in einem gerade mal 22 mm tiefen Gehäuse untergebracht (Breite 102 und Höhe 51 mm) und wiegt 135 Gramm.

Die Pentax Optio WP soll für 399,- Euro ab April 2005 erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

BK-jr. 11. Aug 2005

Hallo, wenn schon, dann würde sie implodieren. Es hat bei solchen Vorgängen allerdings...

viajero 08. Jan 2005

naja, nur weil pentax die kamera nur bis 1,5m freigibt, heißt das ja noch lange nicht...

*v* 06. Jan 2005

Das ist nicht ganz richtig. Auch die 33WR und 43WR sind (laut Pentax) mehr als nur...

Kord Wopersnow 06. Jan 2005

Moinsen, weniger Pixel und dafür mehr Tauchtiefe (bei unbegrenzter Zeit) wären schon...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /