Abo
  • Services:
Anzeige

Fossils PDA-Armbanduhr mit PalmOS kommt endlich (Update)

PalmOS-Armbanduhr mit monochromem Touchscreen und Infrarotschnittstelle

Mit dem Beginn der CES in Las Vegas kommt die bereits im November 2002 vorgestellte PDA-Armbanduhr Wrist PDA von Fossil endlich nach langer Wartezeit in den Handel. Ursprünglich sollte die PalmOS-Armbanduhr Mitte 2003 auf den US-Markt kommen, was sich dann aber um 1,5 Jahre verzögert hat.

Fossil Wrist PDA
Fossil Wrist PDA
In der als Wrist PDA bezeichneten Armbanduhr kommt PalmOS 4.1 zum Einsatz und sie verfügt über ein monochromes Touchscreen, das bei einer Auflösung von 160 x 160 Pixeln 16 Graustufen darstellt. Im Gehäuse werkelt ein mit 33 MHz getakteter Dragonball-Prozessor von Motorola. Im Unterschied zu der ursprünglich vor 1,5 Jahren angekündigten PalmOS-Uhr stecken in dem aktuellen Modell nun 8 statt nur 2 MByte Speicher. Auch das Gehäuse hat sich im Vergleich zu dem ursprünglich vorgestellten Modell leicht geändert.

Anzeige

An der Uhr befinden sich Knöpfe für eine stiftlose Steuerung, so dass zumindest für das Abfragen von Informationen der in der Uhr integrierte Mini-Stylus nicht benötigt werden soll. Über den Mini-Stylus lassen sich auch Informationen per Graffiti eingeben, was jedoch auf Grund des im Vergleich zu einem normalen PDA wesentlich kleineren Displays recht mühselig ist und nur wenig Vergnügen bereitet. Die auf verschiedenen Messen und Konferenzen bereits mehrfach zu bestaunende Uhr vermittelt insgesamt einen recht klobigen Eindruck, was auch die Maße von 35 x 51 x 12,5 mm und das Gewicht von 162 Gramm belegen.

Fossil Wrist PDA
Fossil Wrist PDA
Auf dem Wrist PDA lassen sich nach Herstellerangaben beliebige mit PalmOS 4.x kompatible Applikationen nutzen, allerdings empfiehlt Fossil, dass diese an die geringen Display-Maße der Uhr angepasst sein sollten. Die Stromversorgung übernimmt ein eingebauter Lithium-Ionen-Akku, der rund vier Tage durchhalten soll. Dem Wrist PDA liegt ein USB-Datenkabel bei, um die PDA-Daten mit einem PC abzugleichen. Über eine Infrarotschnittstelle können Daten auch drahtlos ausgetauscht werden.

Die PDA-Armbanduhr Wrist PDA von Fossil soll mit dem Beginn der CES in Las Vegas am 6. Januar 2005 in den USA zum Preis von 249,- US-Dollar erhältlich sein.

Nachtrag vom 7. Januar 2005 um 16:00 Uhr:
Vom Hersteller haben wir nun weiteres Bildmaterial erhalten, so dass die Meldung nun mit einer kleinen Foto-Übersicht zur Fossil Wrist PDA verknüpft ist.


eye home zur Startseite
ip (Golem.de) 07. Jan 2005

Liebe Leserinnen und Leser, soeben haben wir von Fossil weiteres Bildmaterial zur Wrist...

knock 06. Jan 2005

Kriegst Du gongret dicke Arme. Ansonsten ist ganz nett zu sehen, wie klein so ein Palm...

c.b. 06. Jan 2005

Mahlzeit... Kann das Ding auch drucken? Und einen TV-Anschluss vermisse ich auch. Die...

c.b. 06. Jan 2005

Du meine Güte, mit welchem falschen Fuss bist Du denn heute morgen aufgestanden? gruss c.b.

Maitre_Matthias 06. Jan 2005

...und Du Dich nicht an Rechtschreibung ;-)))


Text & Blog / 05. Jan 2005

Klotz am Arm



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NOVENTI HealthCare GmbH, Aschheim
  2. Bosch Engineering GmbH, Holzkirchen bei München
  3. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg v. d. Höhe bei Frankfurt
  4. STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG, Holzminden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: Wo soll denn da das Missbrauchspotential sein?

    1ras | 03:05

  2. Re: Stichtag Umzugstermin

    CerealD | 03:05

  3. Re: Was passiert eigentlich wenn zwei zusammenziehen?

    CerealD | 02:57

  4. Re: Trotz gesteigerter Qualität fehlen mir noch...

    F.o.G. | 02:56

  5. Re: Wenn mein Vertrag dort noch läuft...

    CerealD | 02:54


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel