Nokia überarbeitet Tastatur-Handy 6820

Tri-Band-Handy Nokia 6822 mit verbesserter Kamera und Display mit 65.536 Farben

Basierend auf dem Nokia 6820 haben die Finnen das Handy mit ausklappbarer Mini-Tastatur leicht überarbeitet und dem Neuling nun eine bessere Kamera sowie ein Display verpasst, das bis zu 65.536 Farben anzeigt. Ansonsten gleichen die Leistungsdaten des Nokia 6822 seinem Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 6822
Nokia 6822
Die im Nokia 6822 integrierte Digitalkamera schafft eine Auflösung von 640 x 480 Pixeln und kann sowohl für Schnappschüsse als auch für Videoaufzeichnungen verwendet werden. In den früheren 68xx-Modellen mit ausklappbarer Tastatur schafften die verwendeten Displays nur 4.096 Farben, während der Neuling nun bei 128 x 128 Pixeln bis zu 65.536 Farben anzeigt. Die Display-Ausrichtung wird nach wie vor automatisch um 90 Grad gedreht, sobald die Mini-Tastatur ausgeklappt wird, um so bequem Kurzmitteilungen, E-Mails oder auch längere Notizen einzugeben.

Stellenmarkt
  1. Informatiker/in (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in [m/w/d])
    Zentrum Bayern Familie und Soziales, Bayreuth, München
  2. Group CISO (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
Detailsuche

Nokia 6822
Nokia 6822
Das 106 x 46 x 21 mm messende Tri-Band-Gerät für die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt die Datendienste HSCSD, GPRS der Klasse 10 sowie EDGE. Der eingebaute E-Mail-Client unterstützt POP3 sowie IMAP4 und verfügt über eine BlackBerry-Funktion, um darüber etwa Firmen-E-Mails automatisch auf das Handy zu bekommen.

Nokia 6822
Nokia 6822
Zu den weiteren Leistungsdaten gehören Bluetooth, MMS- und Java-Unterstützung, eine Infrarot-Schnittstelle, ein XHTML-Browser, polyphone Klingeltöne, SMS-Chat, Sprachsteuerung sowie eine Freisprechfunktion. Für Bilder, MMS, Videos, Klingeltöne und Ähnliches steht ein interner Speicher von 3,5 MByte zur Verfügung, der sich allerdings nicht ergänzen lässt.

Nokia 6822
Nokia 6822
Das 100 Gramm wiegende Nokia 6822 kommt auf eine maximale Sprechzeit von 8 Stunden und soll nach Herstellerangaben im Empfangsmodus rund 14 Tage durchhalten.

Das Nokia 6822 soll im ersten Quartal 2005 auf den Markt kommen, einen Preis nannte Nokia noch nicht.

Nachtrag vom 10. Januar 2005 um 10:50 Uhr:
Nokia hat mittlerweile einen Preis für das 6822 nachgereicht, der bei rund 300,- Euro ohne Abschluss eines Mobilfunkvertrags liegen soll. Außerdem wurde bestätigt, dass die Mini-Tastatur - wie vermutet - das deutschsprachige QWERTZ-Layout aufweisen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


miccom 06. Jan 2005

Wer braucht eigendlich diesen ganzen Schnick Schnack? Mobiles telefonieren und SMS. Ich...

Stefan 05. Jan 2005

... was soll's!! man denkt das die erste Version fehlerhaft ist (Überschrift!) beim Lesen...

nuFFi 05. Jan 2005

hey deine interessiert mich auch ganz besonders ;)

Karl Gustaf 05. Jan 2005

Deine Meinung juckt hier auch jedem Manfred!

Manfred 05. Jan 2005

Interessant, das wollte ich schon immer mal wissen Dieter!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

  2. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  3. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /