Bericht: Freenet.de plant Video on Demand

Handelsblatt: Freenet.de verhandelt mit großen Inhalte-Anbietern

Freenet.de will im Jahr 2005 mit Angeboten für "Video on Demand" starten, das kündigte Freenet-Chef Eckhard Spoerr gegenüber dem Handelsblatt an. Noch offen sei, in welcher Form die Filme angeboten werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Freenet.de habe noch nicht entschieden, ob die Filme als Download oder per Streaming angeboten werden sollen. Als mögliche Kooperationspartner nennt das Handelsblatt unter Berufung auf Branchenkreise Sony, Bertelsmann und Time Warner.

T-Online soll derzeit rund 32.000 Filme im Monat per Video on Demand an seine Kunden verkaufen. Auch Arcor hat Video on Demand im Angebot, insgesamt steckt das Geschäft in diesem Bereich aber noch eher in den Kinderschuhen, denn erst mit der Etablierung einer stärkeren Heimvernetzung wird der breitbandige Internetanschluss näher an den Fernseher heranrücken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


whistler_dq 07. Jan 2005

äh hast du ne ahnung , wie gut die quali der vids von der tonenkom sind? ich würde...

[[]] 05. Jan 2005

Immer wieder lustig zu lesen das Mariechen xD

Stefan 05. Jan 2005

Ja sauber, DSL-Briefmarkenvideos per Beamer auf die Wand klatschen, das dürfte dann in...

bla 05. Jan 2005

lol...und was kostet da ein Film-Abruf? 4 Euro? Na dann ziehen wir doch glatt mal die...

nöööd 05. Jan 2005

...neulich richtig Ärger? Saftige (und heimliche) Preiserhöhung bei Call-by-Call...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /