Abo
  • Services:

Neue Version von Googlefilter in zwei Ausbaustufen

Neben kostenloser Version gibt es eine Abo-Variante mit weiteren Funktionen

Mit dem Erscheinen von Filtertechnics' Googlefilter 2.0 steht das Plug-In für den Internet Explorer nun in einer neuen Version in zwei Ausbaustufen bereit, nachdem es die erste Version ausschließlich als Gratis-Variante gab. Neben einer weiterhin kostenlosen Basisversion wird eine Premium-Variante angeboten, die mehr Funktionen liefert und im Jahresabonnement angeboten wird. Googlefilter sortiert Spam- und Dialer-Seiten aus den Google-Suchergebnissen heraus.

Artikel veröffentlicht am ,

Googlefilter 2.0
Googlefilter 2.0
In der Basis-Version von Googlefilter 2.0 werden Suchergebnisse wie auch in der Vorversion markiert, die auf Spam- oder Dialer-Seiten verweisen, um so die relevanten Suchergebnisse einer Google-Suche leichter erkennen zu können. Eine automatische Komplettfilterung aus der Suchergebnisliste gibt es allerdings nicht. Eine beim Hersteller sitzende Datenbank verwaltet die Spam-Seiten und aktualisiert diese täglich, um so möglichst optimale Resultate zu liefern.

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Bietigheim-Bissingen
  2. PKF Fasselt Schlage Partnerschaft mbB, Braunschweig

Durch Googlefilter werden neue Funktionen in die Google-Suchergebnisse eingefügt, um nicht erkannte Spam- oder Dialer-Seiten an den Filtertechnics-Server zu melden. Seit dem Start von Googlefilter im Oktober 2004 wuchs durch die Unterstützung der Anwender der Filtertechnics-Index von Spam- und Dialerseiten im deutschsprachigen Internet auf mittlerweile 100.000 Einträge.

Googlefilter 2.0
Googlefilter 2.0
Während sich der Funktionsumfang in der Basis-Ausführung von Googlefilter 2.0 im Vergleich zur Vorversion nicht geändert hat, bietet die kostenpflichtige Premium-Ausführung der Software einige weitere Funktionen. So nutzt Googlefilter 2.0 Premium eine zusätzliche, verbesserte Datenbank zur Erkennung von Spam- sowie Dialer-Seiten und enthält eine automatische Optimierung von Google-Suchanfragen.

Googlefilter 2.0
Googlefilter 2.0
Über die Premium-Version lassen sich zudem einige Spezialsuchanfragen an Google leiten. Diese berücksichtigen dann je nach Eingabe nur etwa Internetradiostationen, geben eine Wetter- oder Telefonauskunft und liefern Übersetzungen vom Deutschen ins Englische oder sollen bei der Partner- sowie Schulfreundsuche helfen. Außerdem werden durch Googlefilter 2.0 Premium Links aus den Suchergebnissen von Google auf Wunsch in einem neuen Browser-Fenster geöffnet, um leichter wieder an die Suchübersicht zu gelangen.

Googlefilter 2.0
Googlefilter 2.0
Während die Basis-Version von Googlefilter 2.0 für den Internet Explorer weiterhin kostenlos angeboten wird, muss man sich für die Nutzung der Premium-Version für ein Jahres-Abonnement entscheiden. Zum Preis von monatlich 1,- Euro lassen sich dann die zusätzlichen Funktionen der Premium-Ausführung nutzen. Das Abo läuft zwölf Monate und kann einen Monat vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt werden.

Eine bereits zur ersten Version von Googlefilter versprochene Variante für Browser auf Mozilla-Basis ist weiterhin nicht erhältlich, so dass ausschließlich der Internet Explorer mit dem Plug-In verwendet werden kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. für 2€ (nur für Neukunden)
  3. (-15%) 33,99€

Nordica 21. Jan 2005

und MSN gibt im Moment auch sein Bestes;-)

wwweg 11. Jan 2005

google? diese trojanerschleuder? besser gleich eine andere suchmaschine. yahoo ist...

,. 06. Jan 2005

Ist das wahr? Lass mich teilhaben krille ! hahaha

krille 05. Jan 2005

... weil kein IE vorhanden ist. Übrigends Dein Nick lässt auf Deine Kopmetenz schliessen.

,. 05. Jan 2005

Aua das tut weh: Was gibts daran nicht zu verstehen? Dann such Dir andere Seiten. Es wird...


Folgen Sie uns
       


LG Watch W7 - Fazit

LG kombiniert bei seiner Watch W7 ein Display mit analogen Zeigern - eigentlich eine gute Idee, Nutzer müssen dafür aber auf zahlreiche Funktionen verzichten.

LG Watch W7 - Fazit Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


      •  /