Abo
  • Services:

Mikey - Microdrive mit 10 GByte wiegt 14 Gramm

Hitachi: Neue extrem flache 1,8-Zoll-Festplatte mit bis zu 80 GByte angekündigt

Hitachi kündigt unter dem Namen "Mikey" eine 20 Prozent kleinere Version seiner 1-Zoll-Festplatte an, die auf eine Speicherkapazität von 8 bis 10 GByte kommen soll. Mit "Slim" soll zudem eine Festplatte mit einer Größe von 1,8 Zoll auf den Markt kommen, die bei einer Dicke von nur 5 mm bis zu 40, bei 8 mm bis zu 80 GByte Daten fasst.

Artikel veröffentlicht am ,

Das als "Baby Mikey" bezeichnete neue Microdrive soll nur 40 x 30 x 5 mm messen und dank eines neuen Chipsatzes 40 Prozent weniger Strom verbrauchen als Hitachis bisherige Microdrives. Das Laufwerk soll den speziell für Unterhaltungselektronik entwickelten ZIF-Connector unterstützen und 14 Gramm wiegen.

Baby Mikey - Microdrive
Baby Mikey - Microdrive
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin Charlottenburg
  2. MSC Technologies GmbH, Neufahrn bei München

Auch die Resistenz gegen Stöße soll bei der neuen Microdrive-Generation verbessert sein, so dass die Laufwerke doppelt so harte Stöße verkraften wie die Vorgänger. Darüber hinaus hat Hitachi aber auch so genannte "Snubbers", eine Art Dämpfer, in die das Laufwerk gepackt werden kann, entwickelt.

Unter dem Namen "Slim" kündigt das Unternehmen zudem eine sehr dünne Festplatte im 1,8-Zoll-Format an, wie sie beispielsweise im Apple iPod zum Einsatz kommt. Die Version mit einer Scheibe soll 30 bis 40 GByte Daten speichern und bei Abmessungen von 71 x 54 x 5 mm nur 49 Gramm wiegen. Mit 8 mm ist die Version mit zwei Scheiben etwas dicker, speichert dann aber auch 60 bis 80 GByte.

Slim - Festplatte
Slim - Festplatte

Möglich ist die flache Bauweise laut Hitachi dank der eingesetzten Femto-Slider - Miniaturflügel, die den über der Scheibe schwebenden Schreib-Lesekopf unterstützen. Zudem soll auch "Slim" mit einem ZIF-Connector ausgestattet werden, der nochmals Platz spart.

"Slim" und "Mikey" sollen in der zweiten Jahreshälfte 2005 auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 4,99€
  3. (-66%) 3,40€

core2 07. Jan 2005

Sehe ich das richtig, wenn die Teile jetzt kleiner geworden sind, dass sie nicht mehr als...

Antworter 06. Jan 2005

Nützlich ja, aber nicht bezahlbar und damit nicht für die breite masse gedacht und somit...

signor.e 05. Jan 2005

Genau. Und ein 14 Gramm-Board. etc. Damit könnte man einen Computer bauen, wie ich ihn...

krille 05. Jan 2005

Naja - dafür kann man dann nicht nur Klingeltöne abspeichern, sondern gleich ganze...

krille 05. Jan 2005

.. dann muss man gross Gehäuse nehmen und so 16 Platten mit RAID5 verknüpfen, dann hat...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019)

Sony hat das Xperia L3 auf dem MWC 2019 in Barcelona vorgestellt. Das Einsteiger-Smartphone mit Dual-Kamera steckt in einem schmalen 2:1-Gehäuse. Es hat den Fingerabdrucksensor wieder auf der rechten Seite. Das Smartphone erscheint Anfang März 2019 zum Preis von 200 Euro.

Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  2. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)
  3. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    •  /