Abo
  • Services:

Age of Empires 3 kommt 2005

Neuer Echtzeitstrategietitel soll mehr Realismus bieten

Microsofts Spieleentwickler-Team Ensemble Studios hat für 2005 den dritten Teil der erfolgreichen Age-of-Empires-Strategiespielserie angekündigt. Darauf, dass etwas Neues kommt, wies in den letzten Tagen schon die durch alte Spiele nach oben zählende Ensemble-Homepage hin - vor kurzem gab es dann in einem englischsprachigen Spielemagazin eine exklusive Vorabankündigung von Age of Empires 3 (AOE3) und im Laufe des 4. Januar 2005 folgte dann die offizielle Ankündigung.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1 (PC)
Screenshot #1 (PC)
Das Echtzeitstrategiespiel Age of Empires 3 soll den Realismusgrad nach oben schrauben - unter anderem durch eine im Vergleich zum Vorgänger "Age of Empires II: Age of Kings" verbesserte Kampf-Physik und mehr grafische Details - die ersten Screenshots zeigen das bereits sehr eindrucksvoll, lassen aber auch hohe Anforderungen an die Hardware erwarten.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt
  2. Hanseatisches Personalkontor, Schwenningen

Screenshot #2 (PC)
Screenshot #2 (PC)
Historisch fängt AOE3 da an, wo AOE2 aufhörte: Als erstarkte europäische Macht gilt es, die neue Welt zu erobern. Von europäischen Kathedralen bis hin zu den Indianerstämmen Amerikas und den Waffen des industriellen Zeitalters soll alles dabei sein. So stehen etwa gewehrbestückte Infanterie, Kavallerie und kanonenstarrende Großschiffe als Einheiten zur Verfügung. Zu den neuen Spielelementen zählen eine Heimatstadt, neue Zivilisationen, neue Einheiten und Techniken sowie eine neue Einzelspieler-Kampagne über drei Generationen. Ob es auch im Mehrspieler-Bereich Neues zu erwarten gibt, wurde nicht genannt.

Age of Empires 3 soll in der zweiten Jahreshälfte 2005 auf den Markt kommen und - so versprechen es zumindest Ensemble Studios und Microsoft - neue Maßstäbe setzen. Die gut gelungenen Vorgänger sind insgesamt 16 Millionen Mal verkauft worden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)

Ace 19. Okt 2005

Ich finde Age of Mytholoy immer noch genial. Das Spiel ist extrem ausgewogen und...

Big Smoke 02. Aug 2005

Ich würde es schön finden wenn man die genauen Systemanforderungen und Erscheinungsdatum...

OG_Loc 27. Jul 2005

Das Spiel würde besser sein wenn es wieder so viele Länder geben würde. Ansonnsten finde...

dorschel 12. Jul 2005

also ma echt die hälfte von der daoben gechriebenen kake bewerte ich schlechter als den...

TA4ever 16. Jun 2005

jaja die guten alten TA zeiten sind dahin man muß aber auch sagen das das balancing...


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

    •  /