Abo
  • Services:
Anzeige

Intel plant neue PC-Chipsätze für das "digitale Zuhause"

945 und 955 mit WLAN-Komponenten

Mehrere PC- und Komponentenhersteller entwickeln derzeit neue Produkte auf Basis von Intel-Chipsätzen mit den Codenamen "Glenwood" und "Lakeport". Sie sollen dem Vernehmen nach ähnlich wie das Centrino-Konzept vermarktet werden.

Nach Aussagen von Herstellern und Berichten aus Taiwan will Intel die neuen Chipsätze im dritten Quartal 2005 vorstellen. Das deckt sich mit einer kürzlich aufgetauchten Roadmap, laut der dann auch die ersten Desktop-Chipsätze mit zwei Kernen erscheinen. Neue Prozessoren brauchen neue Chipsätze - und dennoch scheint Intel diesmal etwas weiter zu gehen. Die vor Jahresfrist eingeführten 915 und 925 etablierten zwar unter anderem mit PCI-Express, DDR2 und S-ATA auf einen Schlag mehrere neue Technologien. Der Nutzen war jedoch vielen Anwendern und auch den PC-Herstellern nicht klar. DDR2-Speicher ist immer noch teurer und nicht schneller als DDR-Systeme. Stattdessen tauchten aber bald erste Mainboards mit integriertem WLAN auf, einer Technologie, die gerade im Heimbereich boomt und immer preiswerter wird.

Anzeige

So erscheint es nur konsequent, dass Intel jetzt anscheinend wie bei seiner Notebook-Lösung Centrino auch im Desktop-Bereich vorgehen will: Wie von Hardware-Herstellern zu hören ist, stellt Intel derzeit unter dem Konzeptnamen "East Fork" Pakete mit unterschiedlicher Ausstattung zusammen. Unter welchem Markennamen diese erscheinen sollen, ist noch nicht bekannt. Kern sind jedoch die neuen Chipsätze, die als 945 (Lakeport) und 955 (Glenwood) erscheinen sollen. Sie bringen S-ATA2, Intels HDA-Soundstandard und erweiterte Funktionen für "Matrix-RAID" mit. Mit Letzterem bezeichnet Intel sein System, das unter anderem RAID-0 und RAID-1 gleichzeitig auf nur zwei Festplatten ermöglicht, um Sicherheit und Performance gleichzeitig zu steigern.

Daneben soll nach jüngsten Informationen auch ein Dreiband-Chipsatz für alle gängigen WLAN-Typen (802.11a/b/g) in East-Fork-Produkte integriert werden. Nur PCs mit allen Komponenten würden dann - den von Intel bisher nicht kommentierten Berichten zufolge - einen noch unbekannten Markennamen erhalten, den Intel selbst bewerben will. [von Nico Ernst]


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  3. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Assistenten

    jor | 22:49

  2. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    Eheran | 22:43

  3. Re: 400+ Km/h? wozu?

    Ach | 22:43

  4. Re: Vorkasse bei Tesla

    SP1D3RM4N | 22:40

  5. Re: Mach 5 <--> 43.000 km/h (Mach 35)

    Eheran | 22:38


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel