Abo
  • Services:

Apple überarbeitet Xserve G5

Schnelle G5-Prozessoren sorgen für bis zu 35 Gigaflops Rechenleistung

Apple hat seine Xserve-Serversysteme mit einer Höheneinheit aufgewertet. Mit zwei PowerPC-G5-Prozessoren mit 64 Bit und jeweils 2,3 GHz sollen die kompakten Server eine Rechenleistung von bis zu 35 Gigaflops erreichen. Die Systeme sollen sowohl für Datei- und Druckdienste als auch für Rechen-Cluster zum Einsatz kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei verfügen die Xserves über einen Frontbus von 1,15 GHz, über den sich bis zu 9,2 GByte/s übertragen lassen. Bestückt mit bis zu drei Hot-Plug-Festplatten kommen die Systeme auf eine Speicherkapazität von 1,2 TByte. Die Platten drehen mit 7.200 Umdrehungen pro Minute und können mit einer RAID-Card von Apple auch zu einem internen RAID-5-Array von 800 GByte zusammengeschaltet werden.

Stellenmarkt
  1. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  2. Ruhrverband, Essen

Die Systeme lassen sich mit maximal zwei PowerPC-G5-Prozessoren mit je 2,3 GHz sowie bis zu 8 GByte DDR-Speicher (400 MHz) ausstatten. Zudem stehen zwei PCI-X-Slots (64-Bit, 133 MHz) in voller Baulänge zur Verfügung. Als Software kommt MacOS X Server 10.3 alias "Panther" mit einer unlimitierten Client-Lizenz zum Einsatz.

Apple bietet drei Konfigurationen an. Die kleinste Variante gibt es mit einem 2-GHz-Prozessor, 1 GByte ECC-RAM (PC3200), einer 80-GByte-Festplatte, zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüssen sowie FireWire 800, USB 2.0 und einem Combo-Laufwerk (DVD-ROM/CD-RW) ab 3.119,- Euro. Die Cluster-Version mit zwei 2,3-GHz-Prozessoren und 512 MByte Speicher gibt es zum gleichen Preis. Auf 4.149,- Euro kommt eine Ausführung mit zwei 2,3-GHz-Prozessoren und 1 GByte Speicher. Zudem sind eine individuelle Konfiguration und die Aufrüstung auf bis zu 1,2 TByte Speicherkapazität möglich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  2. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  3. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  4. 229,99€

DIN A Original 07. Jan 2005

DIN A0 ist ein quadratmeter gross. drucker die so etwas drucken können, haben auch den...

:-) 05. Jan 2005

Mach mal nen konstruktiven Gegenvorschlag.

wu.wu.wu... 05. Jan 2005

jau ich wei was frutie loop's sind und ich wei auch das die in der cpu/gpu/o was auch...

Samuel 05. Jan 2005

Danke

Subbie 05. Jan 2005

FLOPS sind floating point (fließkomma) operation pro sekunde. F L oating point O P...


Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
    3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

      •  /