Abo
  • Services:

Sipgate erweitert VoIP-Netz auf 145 Städte

Erweiterung um 16 weitere Ortsnetze soll in Kürze erfolgen

Der VoIP-Anbieter sipgate hat sein Netz um 131 weitere Vorwahlgebiete ausgebaut und kann nun in 145 Städten kostenlose Telefongespräche über das Internet anbieten. Nutzer sind dabei unter normalen Ortsnetzrufnummern erreichbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Interessenten in den 145 Vorwahlnetzen können einen kostenlosen VoIP-Anschluss von sipgate erhalten, der eine reguläre geographische Rufnummer aus dem jeweiligen Ort enthält. Dabei entspricht sipgate den Vorgaben der Regulierungsbehörde (RegTP): Kunden erhalten die für ihren Anschluss zutreffende Vorwahl.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Sipgate hat bereits vor elf Monaten kostenlose Internet-Telefonanschlüsse mit geographischen Rufnummern angeboten, allerdings hat die Regulierungsbehörde die Vergabe von ortsfremden Vorwahlen mittlerweile gestoppt. VoIP dürfen nun nur noch Ortsvorwahlen an Kunden in den jeweiligen Vorwahlnetzen vergeben. In Kürze soll zudem mit der "032" eine spezielle ortsunabhängige Vorwahl auch für VoIP eingerichtet werden.

Sipgate will sein Netz dennoch weiter ausbauen und in Kürze 16 weitere Ortsnetze anbinden. Durch Zusammenschaltungen mit insgesamt elf nationalen und internationalen Partnern, darunter auch freenet.de und web.de, können sipgate-Kunden mit mehr als einer Million VoIP-Nutzern weltweit kostenlos telefonieren. Eingehende Anrufe aus dem klassischen Telefonnetz können an jedem sipgate-Anschluss entgegengenommen werden.



Meistgelesen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /