Raynox: Fish-Eye-Adapter für viele Digitalkameras

Zur Herstellung von Panoramaaufnahmen und interessanten Blickwinkeln

Der Objektivhersteller Raynox hat ein neues Fish-Eye-Objektiv entwickelt, das mit 185 Grad einen ultraweiten Bildwinkel bietet. Es kann sowohl formatfüllende (diagonal) als auch kreisrunde (circular) Abbildungen erzeugen. Die Umstellung von der kreisrunden zur formatfüllenden Abbildung geschieht durch Zoomen des Kameraobjektivs.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Vorsatzobjektiv besteht aus sechs Linsen aus vergütetem optischem Glas, angeordnet in vier Gruppen. Das Anschlussgewinde misst 62 mm. Mittels eines beiliegenden Adapterrings für 58-mm-Filtergewinde bzw. 52-mm-Filtergewinde ist es an eine recht große Anzahl von Digitalkameras anschließbar. Einen Überblick darüber gewährt das japanische Unternehmen auf seiner Website. Die optische Konstruktion soll eine Auflösung von 500 Linien pro Millimeter im Zentrum aufweisen.

Raynox DCR CF185Pro
Raynox DCR CF185Pro

Das Fish-Eye misst 96 x 98 mm und wiegt 565 Gramm. Zur kreisrunden Fish-Eye-Abbildung muss das Objektiv der Kamera die Brennweite 36 mm oder kürzer (analog 35-mm-Format) bieten. Bei längeren Brennweiten wird nach Angaben des Herstellers die Abbildung nicht ganz kreisrund. Bei einigen Kameramodellen, z.B. Olympus E-10 / E-20, wird zwar eine kreisrunde, aber keine diagonal formatfüllende Abbildung erreicht. Das Objektiv soll ab sofort für ungefähr 500,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anes 27. Mai 2008

kann das auch für so eine biligere kamarea drauf .. ich hab eine von aiptek...geht das?

schelbert 28. Apr 2006

Kann dieser Adapter auch an einer Nikon D 50 verwendet werden? DAs benutzte Objektiv ist...

brawler 04. Jan 2005

@GUMMIBÄR: yep, ich weiss....der Begriff ist zwar doof gewählt, aber Sprache verändert...

c.b. 04. Jan 2005

Sorry, aber.......... HÄH? Du hast Fotograf gelernt? Wohl kaum. Also lass bitte solche...

lemetre 04. Jan 2005

500.- ? netter scherz :(



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /