Abo
  • Services:

Präparierte Windows-Media-Dateien schleusen Adware auf PCs

Wiedergabe mit Windows Media Player öffnet zahlreiche Pop-Up-Fenster

In verschiedenen Peer-to-Peer-Tauschbörsen wie etwa KaZaA sollen präparierte WMA- und WMV-Dateien in Umlauf sein, die bei der Wiedergabe mit dem Windows Media Player zahlreiche Pop-Up-Fenster öffnen und Adware installieren. Wie das US-Magazin PC World herausfand, stammen die entsprechenden Musikdateien von der Loudeye-Tochter Overpeer, die Verfahren anbietet, um den Tausch illegaler Dateien zu unterbinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach eigenen Angaben hat PC World in unterschiedlichen Peer-to-Peer-Tauschbörsen insgesamt drei Windows-Media-Audio-Dateien sowie zwei Windows-Media-Video-Dateien gefunden, die beim Öffnen mit dem Windows Media Player eine Reihe von Pop-Up-Fenstern im Internet Explorer öffnen, anstatt die erwartete Musik bzw. das Video abzuspielen. Stattdessen versuchen die Pop-Up-Fenster, Adware auf das System zu installieren. Aber auch das Hinzufügen von Lesezeichen und das Ändern der Startseite vom Internet Explorer gehören zum Schadensrepertoire der Musik- und Videodateien.

Stellenmarkt
  1. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  2. DAN Produkte GmbH, Siegen

Gegenüber PC World gab Marc Morgenstern, der Vice President von Loudeye und General Manager of Digital Media Asset Protection, an, dass die betreffenden Dateien von einer anderen Abteilung von Loudeye erstellt wurden. Diese Abteilung soll Kunden eigentlich mit Werbung und Promotion-Aktionen beliefern, die die in Peer-to-Peer-Börsen eingegebenen Schlüsselwörter berücksichtigen. Mit der Aktion will Loudeye nach Angaben von Morgenstern die Effizienz von Tauschbörsen mindern.

Die betreffenden Multimediadateien machen sich eine Eigenart vom Windows Media Player zu Nutze, die bei der Überprüfung von per DRM verschlüsselten Dateien auftritt. Der Windows Media Player ruft im Falle eines fehlenden Lizenzschlüssels normalerweise ein Internet-Explorer-Fenster in Form einer Lizenz-Dialog-Box auf, um darin etwa Informationen für eine Bestellmöglichkeit der Musik- oder Videodatei zu geben. Stattdessen erscheint bei der Wiedergabe der präparierten Windows-Media-Dateien allerdings ein Internet-Explorer-Fenster, das weitere Pop-Up-Fenster öffnet, um so unter anderem Adware zu installieren.

Eine Nachfrage von PC World ergab, dass Microsoft prüfen will, ob diese Methoden im Einklang mit den Lizenzbestimmungen stehen. Microsoft wolle nicht unterstützen, dass eine Datei andere Inhalte enthalte, als sie vorgebe.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

OSTERLAUF 2005 30. Apr 2005

platte formatieren

Günter Neuhalfen 15. Jan 2005

Bei mir hat sich so ein Ding eingeschichen und wie bekomme ich es wieder runter?

Schlampentuch 14. Jan 2005

Hey Schreibtischlampe! Was machst´n du hier auf so ner langweiligen Seite? Wies aussieht...

TDi;-) 05. Jan 2005

Mit 1972 biste ganz knapp vorbeigerutscht... Januar iss auch ned so richtig... Und mit...

Katsenkalamitaet 05. Jan 2005

Das ist schön. Aber schließlich bist du auch schon seit Januar 1972 auf der Welt, lieber...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /