Abo
  • Services:
Anzeige

Source-Code von Symbian-Wurm veröffentlicht

Source-Code könnte jüngste Cabir-Ableger erklären

Der Antiviren-Hersteller Sophos berichtet, dass im Internet der Source-Code des Symbian-Wurms Cabir veröffentlicht wurde, was wohl der Grund dafür sein dürfte, dass in den vergangenen Tagen eine Reihe weiterer Cabir-Varianten entdeckt wurde. Wie bereits der erste Cabir-Wurm verbreiten sich auch die anderen Abarten per Bluetooth, weisen ansonsten aber keine Schadfunktionen auf.

Nach den Erkenntnissen von Sophos wurde der Source-Code von Cabir von einem 32-jährigen Programmierer aus Brasilien im Internet bereitgestellt. Gleichwohl sieht Sophos auch in der aktuellen Entwicklung keine nennenswerte Bedrohung für Smartphone-Nutzer, da es sich immer noch mehr um einen Hype und weniger um eine reale Gefährdung handele. Allerdings könnten durch die Veröffentlichung des Source-Codes weitere Symbian-Würmer entstehen, die eine höhere Gefahr darstellen.

Anzeige

Die zuletzt von den Virenlabors gefundenen Cabir-Varianten verbreiten sich per Bluetooth, indem nach passenden Bluetooth-Geräten mit Symbian Series 60 in der Umgebung gesucht wird. Hat der Schädling damit Erfolg, verschickt er sich drahtlos per Bluetooth an das betreffende Gerät. Die Gefahr durch Cabir ist aber als gering einzustufen, da der Wurm erst dann aktiv wird, wenn man den Empfang ausdrücklich bestätigt und anschließend die empfangene Datei gezielt startet. Eine automatische Verbreitung findet also nicht statt.

Um sich im Vorfeld vor möglichen Angriffen zu schützen, sollte die Bluetooth-Funktion im Handy in den Unsichtbar-Modus geschaltet werden, so dass andere Bluetooth-Geräte das eigene Handy nicht mehr finden und sich so auch keine Schädlinge verbreiten können.


eye home zur Startseite
Paulchen 05. Jan 2005

Bezahlen mit Autoreifen!? Hat T-Online auch so einen Tarif? So hätte man wenigstens noch...

Meinungsäußerer 04. Jan 2005

ja, gute idee. sprechen wir mal darüber, warum volltexte von spiegel.de kostenpflichtig...

Antworter 04. Jan 2005

Mach einen Anfanf, können ja mal wieder die FileSharring Diskusion oder über das Umgehen...

o.O 04. Jan 2005

wozu? lest die entsprechenden security foren. aber den drei ausrufezeichen entnehme ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Wer von den 90 % nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Comicbuchverkäufer | 11:40

  2. Re: 1050 und dann noch langsamer?

    madejackson | 11:25

  3. Re: Alles sind russische Bots

    Gamma Ray Burst | 11:18

  4. Als hätten wir davon nicht schon genug

    winterkoenig | 11:18

  5. Re: Zusammenhang Strukturgröße und Taktrate

    JouMxyzptlk | 11:13


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel