Abo
  • Services:
Anzeige

AMD setzt auf portable Videorekorder

Personal Media Player mit Alchemy Au1200 vorgestellt

Mit dem Alchemy Au1200 stellt AMD eine stromsparende System-on-Chip-Lösung vor, die speziell auf mobile Video-Player ausgelegt ist. Die Personal Media Player (PMP) sollen eine skalierbare DVD-Ausgabe bieten und Videos direkt von digitalen Videorekordern abspielen können.

Dazu hat AMD im Au1200 eine Hardware-Beschleunigung und eine Media-Player-Software untergebracht. Der Einsatz eines DSP soll bei der Lösung nicht notwendig sein, was Geräteherstellern kürzere Entwicklungszeiten ermöglichen soll.

Anzeige

Geräte auf Basis des Au1200 sollen in der Lage sein, Filme direkte von digitalen Videorekorden abzuspielen, ohne dass die Daten zunächst von einem PC transcodiert werden müssen. Damit soll das Überspielen von Filmen auf die portablen Videorekorder deutlich schneller vonstatten gehen. Dabei unterstützt der Au1200 MPEG2, MPEG4, WMV9, H.263 und DivX.

AMD arbeitet unter anderem mit TiVo zusammen, die es mit ihrem neuen Dienst TiVo-To-Go erlauben, mit einem Series2-TiVo aufgezeichnete Sendungen auf PMPs, Laptops und andere portable Geräte zu übertragen.

Der Prozessor soll bei einer Taktfrequenz von 400 MHz über einen geringen Stromverbrauch von 400 mW verfügen, Filme in DVD-Qualität mit 720 x 480 Pixeln wiedergeben, aber auch auf größere Auflösungen von bis zu 1.024 x 768 Pixeln skalieren können. Der Au1200 unterstützt dabei DDR1- und DDR2-Speicher sowie USB 2.0 als Host oder Device und bietet einen LCD-Controller mit Overlay- und Überblendfähigkeiten. Zudem bietet der Chip eine AES-128-Verschlüsselung und läuft unter Windows CE.Net sowie Linux.

Der AMD Alchemy Au1200 soll ab dem zweiten Quartal 2005 in größeren Stückzahlen mit 333, 400 und 500 MHz lieferbar sein. Bei Abnahme von 10.000 Stück soll der Prozessor mit 333 MHz 22,50 US-Dollar kosten.

First International Computer (FIC) bietet ein PMP-Referenz-Design auf Basis des Au1200 an. Das auf den Namen Vassili getaufte Gerät bietet ein 3,6-Zoll-Display sowie eine Festplatte mit 20 GByte und soll mit einer Akkuladung bis zu vier Stunden Video-Wiedergabe bieten.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. oput GmbH, Ulm
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Habe noch nie verstanden...

    Petterson | 00:31

  2. Re: klar Fehler passieren

    ecv | 00:27

  3. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    gaym0r | 00:21

  4. Re: Anschlüsse!

    grorg | 24.02. 23:45

  5. Re: 2018

    kendon | 24.02. 23:35


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel