Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: The Fall - Last Days of Gaia - Endzeit mit Bugs

Fallout-inspiriertes Echtzeit-Endzeitspiel spielt im 21. Jahrhundert

Im Echtzeit-Rollenspiel "The Fall - Last Days of Gaia" sieht sich der Spieler in ein Szenario Ende des 21. Jahrhunderts versetzt, das trostloser nicht sein könnte: Nach einem weltumspannenden Krieg, einer Klimakatastrophe und Ähnlichem liegt die Zivilisation am Boden und ein Mad-Max-Szenario mit Wüstenlandschaften und marodierenden Gangs ist angesagt.

Das aus der Berliner Spieleschmiede Silverstyle stammende Spiel erinnert in vielem an den Endzeit-Hit "Fallout" und seinen Nachfolger, allerdings ist man hier nicht rundenbasiert zu Gange, sondern in Echtzeit. Der Ausstaffierung der eigenen Spielfigur mit physiognomischen Grunddaten und Charaktereigenschaften sowie der Spezifizierung von Geburtsdatum und -ort folgt der Einstieg in die "The Fall - Last Days of Gaia"-Welt. Hier ist man schnell Söldner einer Nach-Regierungsorganisation und Herr eines kleinen Kampftrupps, der in verschienenen Abenteuern durch die trostlose Welt stapft, die Fähigkeiten seiner selbst und dem Team verbessern und unterwegs immer wieder Rätsel lösen darf.

Anzeige

Screenshot #1 (PC)
Screenshot #1 (PC)
Hört sich alles ganz schön an, wenn da nicht die Qualitätssicherung des Spieleherstellers schlichtweg abwesend war. So kam das Spiel in den Handel und in schneller Folge erschien eine Hand voll Patches, die das Ganze teils besser und teils sogar schlechter machten. So verloren durch ungünstige Konstellationen am Anfang Spieler ganze Spielstände und mussten beispielsweise mitten im Spiel wieder von vorne beginnen. Die Äußerungen in diversen Foren sprechen dazu eine deutliche Sprache.

Screenshot #2 (PC)
Screenshot #2 (PC)
Auch die Grafik-Performance war am Anfang katastrophal, trotz schneller Grafikkarten, Rechner, genügend Arbeitsspeicher und aktueller Treiber. Erst mit dem 5. Patch schafften die Entwickler, was man eigentlich von Anfang an erwarten dürfte: ein funktionierendes Spiel.

Dennoch fehlen immer noch einige sogar in der Bedienungsanleitung erwähnte Details wie die Möglichkeit, den Waffen im Inventar eigene Namen geben zu können. Doch dies ist nun wirklich kein Feature, nach dem man sich die Finger lecken würde.

Spieletest: The Fall - Last Days of Gaia - Endzeit mit Bugs 

eye home zur Startseite
Zaxxon 04. Apr 2005

Das ist nicht richtig !!!!!!!!!!!! Der Panzerwagen explodiert auch mit dem Patch 1...

Mitril 30. Mär 2005

an alle the fall spieler ladet euch nicht denn patch 1.7runter das is ein großer fehler...

Moha 02. Mär 2005

Ja ein wenig. Aber JA is von der Spielbarkeit (Bugs, modifizieren der Waffen besser) Die...

Marvin 21. Feb 2005

Ist das Game mit Jagged Alliance 2 zu vergleichen?

Tyraiel 01. Feb 2005

Hmm naja gibt schlimmeres ausserdem gibts auch schon den patch 1.65 ^^ ich finde das Game...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Raum Frankfurt
  2. Hannover Rück SE, Hannover
  3. Dataport, Altenholz/Kiel
  4. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,99€ bzw. 15€ günstiger bei Newsletter-Anmeldung
  2. (u. a. Wolfenstein II 24,99€, Destiny 2 37,99€, The Evil Within 2 24,99€, Assassins Creed...
  3. 199€ (Normalpreis 250€)

Folgen Sie uns
       


  1. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  2. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  3. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  4. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  5. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  6. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  7. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  8. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  9. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen

  10. Polyphony Digital

    GT Sport bekommt Einzelspielerliga



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Remotedesktop und gut ist

    SP1D3RM4N | 17:47

  2. Alexa-App Langsamkeit. Vermutlich nicht die...

    katze_sonne | 17:46

  3. Re: Empfänger

    zacha | 17:46

  4. Re: Ursprung gibts nicht

    derKlaus | 17:46

  5. Re: Haftung?

    kayozz | 17:44


  1. 17:44

  2. 17:23

  3. 17:05

  4. 17:04

  5. 14:39

  6. 14:24

  7. 12:56

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel